Mann XY bürgt für das Haus, seine Mutter steht im Grundbuch. Hat die Frau von XY bei der Scheidung ein Recht auf das Haus nach der Trennung?

1 Antwort

Du bist nur Bürge und zahlst nicht für das Haus oder wie verstehe ich das ? Aber egal Deine Mutter und nur deine Mutter ist Eigentümerin und Besitzerin dieses Hauses, deine Ex Frau wird leer ausgehen. Diese Antwort ist auf deine Frage bezogen, ich kann nicht irgendwas erklären was nicht da steht. Sollte es noch andere hier unbekannte Fakten geben, kann diese Antwort schon falsch sein. Aber bis dahin bekommt sie nichts.

Hi Gerd0308

Danke vorerst für deine Hilfe. Ich bin bürge und zahle auch das Haus bei der Bank ab. Den Kredit habe auch nur ich unterschrieben und hafte alleine dafür. Da ich für das Haus bürge und ich die Bürgschaft während der Ehe abgeschlossen habe, könnte ja sein, dass sie nach der Trennung ein Recht auf das Haus hat, obwohl nur meine Mutter im Grundbuch steht.

Gruss

0
@Leslie54

Ich bin bürge und zahle auch das Haus bei der Bank ab

Das sieht so aus, als würdest du das Haus bezahlen, aber kein Eigentum daran erwerben, damit deine Frau bei einer Scheidung leer ausgeht.

0
@Leslie54

Also soweit ich die Rechtsprechung kenne, gehört das Haus deiner Mutter. Alles was die Ex Frau eventuell bekommen kann ( eventuell ) wenn du nicht zahlst das die Bank versucht bei ihr etwas zu holen, da du die Bürgschaft während der Ehe geschlossen hast. ( als eine Art Zugewinn während der ehe Zeit ) Es ist aber nicht gesagt, dieses ist eine reine Vermutung nicht mehr. Also bitte nicht falsch verstehen.

Nur das was fest steht das Haus bebommt Sie nicht. !

0

Was möchtest Du wissen?