Mann trennt sich von Frau - kann sie Unterhalt für sich und ihre Kinder verlangen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Den Kindern steht auf jeden Fall Unterhalt zu.

Je nach Alter der Kinder steht auch ihr Betreuungsunterhalt zu.

Am besten geht sie zum Jugendamt und lässt sich dort einen Unterhaltstitel ausstellen.:

Im Unterhaltstitel wird festgelegt, wieviel der Unterhaltspflichtige monatlich an Unterhalt zu zahlen hat. Bei der Festlegung des Titels werden alle individuellen Faktoren der Elternteile berücksichtigt, wie Einkommen, Familienstand, weitere Kinder. Diese festgesetzte Summe ist bindend. Der Betrag darf nicht selbständig gemindert werden, außer, die Partner treffen gemeinsam eine Vereinbarung darüber. Diese sollte möglichst schriftlich abgefaßt werden. Zu den Unterhaltstiteln zählen: Urteile, Urkunden (auch notariell), gerichtliche Einigungen, gerichtliche Vergleiche und Beschlüsse. Änderungen sind nur über das Gericht bzw. das Jugendamt möglich. Durch die üblicherweise aufgenommene Klausel zur sofortigen Zwangsvollstreckung kann der "Betreuende Elternteil" direkt Vollstreckungsmassnahmen gegen den anderen Elternteil vornehmen lassen.

Wenn das Kind älter wird, der Unterhaltspflichtige mehr verdient oder wenn die Regelsätze angehoben werden, steht dem Unterhaltsempfänger mehr Geld zu. Die Titel muss dann geändert werden. Voraussetzung für eine problemlose Änderung der Urkunde ist allerdings immer, das Einverständnis des Unterhaltszahler.

Kommt der unterhaltspflichtige Elternteil seiner Verpflichtung Unterhalt zu bezahlen nicht nach, kann beim zuständigen Jugendamt Unterhaltsvorschuss beantragt werden.

http://www.allein-erziehend.net/Info/Unterhalt.htm

Den Kindern steht der Kindesunterhalt zu. Zur Zahlung dessen ist der Vater verpflichtet. Je nach Höhe des Einkommens steht der Frau zumindest im Trennungsjahr der so genante Trennungsunterhalt zu. Danach könnte es, je nach Alter der Kinder, auch Ehegattenunterhalt geben. Gute Seite zu dem Thema: Werbung durch Support gelöscht Einfach mal registrieren und im Forum für Unterhalt fragen.

Ja, natürlich kann sie das. Ihr Mann ist ihr und den Kindern gegenüber unterhaltspflichtig.Sie kann aber auch, falls er den Kindesunterhalt nicht aufbringen kann, sich an die Unterhaltsvorschusskasse wenden.Die befindet sich in den hiesigen Jugendämtern.

Was möchtest Du wissen?