man hört so viel von Mini- GmbH ist daß das gleiche wie Ich-AG, welche Auflagen erwarten einen hier?

1 Antwort

Die beiden Begriffe haben auch gar ncihts miteinander zu tun.

Die Ich AG war eine spezielle Art sich selbständig zu machen, mit Zuschüssen der Arbeitsverwaltung.

Die Mini GmbH ist eine GmbH, die vereinfacht gegründet wird (Mustersatzung, weniger Stammkapital, Name nciht GmbH sondern UG=Unternehmergesellschat), die nur knapp 200 Euro Gründungskosten hat, aber zur vollwertigen GmbH wird, wenn durch Gewinne 25.000,- Stammkapital erreicht sind.

Mini-Job und Midi/Mini-Job gleichzeitig

Hallo wertes Forum.

Um den Titel mal genauer auszuführen: Momentan habe ich zwei Minijobs: Einmal gehe ich für pauschal 170€ (brutto) ca. 20h im Monat arbeiten -> Minijob

und habe gleichzeitig einen Minijob auf Stundenbasis. Bislang habe ich es so gehalten dass ich im zweiten Job maximal für 229€ Stunden ableiste.

Was passiert nun wenn ich in diesem zweiten Job mehr arbeiten könnte? Damit würde ich doch die magische 400€ Marke durchbrechen.

Noch eine Nebeninfo: Bin Student 'in den letzten Zügen'. Dh. vielleicht noch ein Jahr mit einer Handvoll Prüfungen weswegen ich mittlerweile mehr Zeit zum arbeiten hätte. Achja und ich bin in der studentischen Krankenversicherung und der zweitgenannte AG weiß das ich noch den 170€ Job habe und behalten möchte.

Und nun meine abschließenden Fragen:

  • Was geschieht mit meinem erstgenannten Job? Läuft der weiter unter der 400€-Regel, ändert sich für jenen AG etwas?
  • Was geschieht mit meiner Kranken-/Pflegeversicherung? Fällt der monatl. Beitrag iHv aktuell 77,90€ weg und es wird mir vom Lohn im zweitgenannten Job abgezogen bzw. übernimmt jener AG nun einen Teil davon?

Danke und LG isiohi

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?