Maklertermin - Finanzierung steht noch nicht, sollte man Besichtigung verschieben?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Makler bekommt sein Geld erst, wenn der notarielle Vertrag geschlossen wurde. Insofern also keine Gefahr.

Allerdings: Willst Du Dich denn blamieren? Stell Dir vor, Du bekommst die Finanzierung nicht zusammen. So was könnte sich herumsprechen.

man muss das ja dem Makler nicht mitteilen, sondern "das hat sich erledigt" sagen....

2

Gewöhnlich geht man doch so vor: Man besichtigt ggf. mehrere Objekte. Wenn man sich für ein Objekt entschlossen hat und der Kaufpreis feststeht, versucht man die Finanzierung zu realisieren. Danach macht man eine Kaufzusage und den Notartermin mit Rücksprache des Maklers und der finanzierenden Bank. Eine Finanzierung von einer Bank prüfen zu lassen, für ein Objekt das man gar nicht kennt, weil man es nicht besichtigt hat ist Unsinn.

Hallo,

solange deine Einwilligung zum Kauf nicht notariell beglaubigt ist, ist diese nicht rechtlich bindend.

LG, Thomas

Immobilienfinanzierung bzw. Baufinanzierung. Doch keine Zusage der Bank. Was tun?

Ich will ein Reihenhaus kaufen und habe eine Beratung bei meiner Bank über die Finanzierung gehabt. Der Berater hat mir gesagt, alles sei in Ordnung, die Finanzierung wäre kein Problem und ich kann zum Notar. Ich habe nun morgen den Termin für den Kaufvertrag. Vorgestern, am Freitag hat der Bänker angerufen und gesagt, seine Zentrale habe abgelehnt, weil das Objekt schlecht bewertet wurde!!! Wie kann so was sein? Die Bank vor Ort sagt ja und irgendwer sagt dann doch nein? Ist der nicht an seine Zusage gebunden? Soll ich trotzdem zum Notar, weil ich dann bei einer anderen Bank finaziere? Das Haus ist zwar älter (Baujahr 1924) und sieht nicht toll aus, aber ich will es ja modernisieren. Ausserdem wurde es vor 20 Jahren schon komplett saniert (neues Dach, Elektrik, Fenster). Wer kann helfen???

...zur Frage

Woran erkennt man am besten, daß einem eine Schrottimmobilie angedreht wird?

Sollte man wachsam werden, wenn die Finanzierung vom Verkäufer mit angeboten wird? Angeblich wäre Besichtigung möglich, aufgrund der weiten Anreise aber eigentlich unmöglich für mich. Wie vorgehen, Preis und Expose sagen mir zu. Jemand vor Ort z.B. Makler anheuern, die Wohnung zu besichtigen?

...zur Frage

Wohnungskauf: Makler schriftl. "Kaufzusage" mit Frist. Muss ich mir sorgen machen?

Hallo,

ich weiß, ich stelle grad viele Fragen, aber es ist für mich ein wichtiges Thema, ich will mich ja in der neuen Wohnung freuen.

Ich hatte letzte Woche Do zu einer Wohnung zugesagt. Der Makler hat mir daraufhin einen Vertrag zugeschickt, der versichert, dass ich das Objekt kaufe und dies notariell bestätigt wird. D.h. es ist ein Vertrag zwischen mir und Makler, dass er die Wohnung nicht weiter vermittelt. Allerdings hat er eine Frist bis zum 04.08.2010 gesetzt.

Diese Frist bereitet mir grad Kopfschmerzen. Vor allem weil ich vom 25.07.-30.07. und vermutlich auch vom 02.08.-05.08. jeweils auf Dienstreise bin. Ich bin grad erst dabei überhaupt die passende Finanzierung zu finden, wie soll es da noch mit dem Notar zeitlich klappen?

Der Makler geht vom 06.08. - 20.08. in den Urlaub, muss ich nun fürchten, dass wenn wir bis zum 04.08. keinen Notartermin hatten, ich die Wohnung nicht erhalte?

Gibt es Notare die eventl. auch am WE tätig sind? Glaub es zwar nicht, aber frage lieber mal nach :)

...zur Frage

Eigentumswohnung wie finanzieren?

Hallo zusammen ich bin zurzeit fast jeden Tag im Inet am recherchieren wie ich mein ausgesuchtes Objekt am besten finanziere, leider komme ich dort nie richtig weiter.

Folgendes, Objekt kostet 150.000 Euro an Eigenkapital besitze ich ca. 6 - 10.000,00 Euro Es würde nun eine 100%Finanzierung sein da kein Makler bei ist und ich selbst alle Nebenkosten tragen würde.

Meine Bank hat mir folgendes angeboten:

104.000,00 €, 10 Jahre, Tilgung 1% Zinsatz 4,88% Dazu ein Kfw Darhlehn 46.000,00€, 15 Jahre, Tilgung 1,245% bei einem Zinsatz von 4,55%

damit würde ich auf eine Monatliche Rate von 736,00 Euro kommen was für mich im moment etwas zuviel ist da meine Frau noch kein geregeltes Einkommen hat und ich nicht damit rechnen möchte. Mein aktuelles Einkommen liegt bei ca. 1600-2100 Euro.

Mir wurde auch ein Wohnriesterpacket empfohlen welches ich kombinieren könnte, im Bekanntenkreis wurde mir davon aber abgeraten da es billiger wäre eine Hypothek zu nehmen. Die Frage ist nun wie finaziere ich mein Eigenheim am besten.

Mfg Daniel

...zur Frage

Kann ich ein anderes Haus kaufen, wenn ich noch in der laufenden Finanzierung mit einem anderen Haus bin?

Hallo, also ich weiß nun gar nicht, wie ich die Fragen einzeln formulieren könnte, daher schreibe ich einfach mal runter um was es so geht. Also ich habe mit meiner Frau vor ca 8 Jahren ein Haus erworben. Dieses war entsprechend groß gewollt ( 180qm zzgl 80 Nutzfläche) da meine Schwiegermutter und ein schon erwachsener Sohn miteinzogen. Nun ist meine Schwiegermutter verstorben und auch der Sohn steht vor dem Auszug. Da wir also die große Immobilie nicht mehr brauchen, wollen wir uns "kleiner setzen" wie man so schön sagt. Und wie es natürlich so ist, wenn man konkret sucht findet man nix und wenn es noch nicht ganz passt fällt einem das passende Objekt vor die Füße. Wir könnten ein anderes Haus erwerben, bei dem es noch ein paar Sachen zu renovieren gibt, wirklich günstig erwerben, sind aber eigentlich noch 2 Jahre an die Finanzierung der anderen Immobilie gebunden. So das der reine Situatiosnerklärteil. nun die Finanzeckdaten.

Altes Haus noch mit ca 1/3 seines Wertes "belastet"! Kosten für neues Haus und Renovierung würde wohl ziemlich genau auf die 2/3 hinauslaufen, welche wir beim verkauf der alten Immobilien "verdienen" würden. Also würden wir eigentlich gar keine Finanzierung mehr brauchen, wenn das alte Haus verkauft ist. Ich müsste also den Hauskauf 2 nun zwischenfinanzieren ( auch die Rate könnten wir wohl zahlen, bis ich das Geld aus dem Hausverkauf 1 hätte. Aber das würde ja erst fließen, wenn ich da ausziehen würde, das kann ich aber erst wenn ich das andere renoviert habe.... ich hoffe es versteht jemand meine Problem ??? Ich weiß nicht wie ich mit der momentan finanzierenden Bank reden soll ? Wie ich das mit dem Makler ( von einer Sparkasse) die Sache angehen soll. Ich dürft mich gerne blöd nennen und euch üer mein Geschreibsel amüsieren, aber vielleicht hat ja doch jemand einen guten Rat!?

Danke Silberheim

...zur Frage

Maklergebühr fällig obwohl ich das Objekt schon vorher kannte (Alleinvermittlungsrecht)

Ich habe mich für eine Immobilie interessiert und den Makler angerufen. Im Gespräch hat sich schnell herausgestellt, daß ich das Haus bereits kenne ohne daß mir der Makler die Adresse gegeben hat. Auch eine Besichtigung hat schon direkt mit dem Eigentümer (ohne Makler) stattgefunden. Dem Kauf des Hauses würde nichts mehr im Weg stehen, der Eigentümer hat jedoch dem Makler für 6 Monate das alleinige Vermittlungsrecht übergeben. Somit muß ich dem Makler nachträglich beauftragen, mir das Objekt zu vermitteln obwohl schon alles mit dem Eigentümer geregelt ist bis hin zum Notarstermin. Der Makler hat definitiv für mich keine Leistung erbracht, will aber trotzdem die volle Provision, da der Eigentümer sonst nicht verkaufen darf.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?