Maklertermin - Finanzierung steht noch nicht, sollte man Besichtigung verschieben?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Makler bekommt sein Geld erst, wenn der notarielle Vertrag geschlossen wurde. Insofern also keine Gefahr.

Allerdings: Willst Du Dich denn blamieren? Stell Dir vor, Du bekommst die Finanzierung nicht zusammen. So was könnte sich herumsprechen.

man muss das ja dem Makler nicht mitteilen, sondern "das hat sich erledigt" sagen....

2

Gewöhnlich geht man doch so vor: Man besichtigt ggf. mehrere Objekte. Wenn man sich für ein Objekt entschlossen hat und der Kaufpreis feststeht, versucht man die Finanzierung zu realisieren. Danach macht man eine Kaufzusage und den Notartermin mit Rücksprache des Maklers und der finanzierenden Bank. Eine Finanzierung von einer Bank prüfen zu lassen, für ein Objekt das man gar nicht kennt, weil man es nicht besichtigt hat ist Unsinn.

Hallo,

solange deine Einwilligung zum Kauf nicht notariell beglaubigt ist, ist diese nicht rechtlich bindend.

LG, Thomas

Kann ich ein anderes Haus kaufen, wenn ich noch in der laufenden Finanzierung mit einem anderen Haus bin?

Hallo, also ich weiß nun gar nicht, wie ich die Fragen einzeln formulieren könnte, daher schreibe ich einfach mal runter um was es so geht. Also ich habe mit meiner Frau vor ca 8 Jahren ein Haus erworben. Dieses war entsprechend groß gewollt ( 180qm zzgl 80 Nutzfläche) da meine Schwiegermutter und ein schon erwachsener Sohn miteinzogen. Nun ist meine Schwiegermutter verstorben und auch der Sohn steht vor dem Auszug. Da wir also die große Immobilie nicht mehr brauchen, wollen wir uns "kleiner setzen" wie man so schön sagt. Und wie es natürlich so ist, wenn man konkret sucht findet man nix und wenn es noch nicht ganz passt fällt einem das passende Objekt vor die Füße. Wir könnten ein anderes Haus erwerben, bei dem es noch ein paar Sachen zu renovieren gibt, wirklich günstig erwerben, sind aber eigentlich noch 2 Jahre an die Finanzierung der anderen Immobilie gebunden. So das der reine Situatiosnerklärteil. nun die Finanzeckdaten.

Altes Haus noch mit ca 1/3 seines Wertes "belastet"! Kosten für neues Haus und Renovierung würde wohl ziemlich genau auf die 2/3 hinauslaufen, welche wir beim verkauf der alten Immobilien "verdienen" würden. Also würden wir eigentlich gar keine Finanzierung mehr brauchen, wenn das alte Haus verkauft ist. Ich müsste also den Hauskauf 2 nun zwischenfinanzieren ( auch die Rate könnten wir wohl zahlen, bis ich das Geld aus dem Hausverkauf 1 hätte. Aber das würde ja erst fließen, wenn ich da ausziehen würde, das kann ich aber erst wenn ich das andere renoviert habe.... ich hoffe es versteht jemand meine Problem ??? Ich weiß nicht wie ich mit der momentan finanzierenden Bank reden soll ? Wie ich das mit dem Makler ( von einer Sparkasse) die Sache angehen soll. Ich dürft mich gerne blöd nennen und euch üer mein Geschreibsel amüsieren, aber vielleicht hat ja doch jemand einen guten Rat!?

Danke Silberheim

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?