Maklerkosten bei Eigennutzung UND Vermietung (AirBnB) absetzbar?

2 Antworten

Die Maklerkosten gehören zu den Anschaffungskosten und wirken sich daher auf die AfA aus (2% auf Gebäudeanteil pro Jahr). Ob man die AfA nun ganz für die doppelte Haushaltsführung nutzt oder mit z.B.50/50 aufteilt, dürfte auf das gleiche rauskommen. Einfacher wäre wohl ersteres.

Ebenso wäre es wohl mit den Möbelkosten und mit den laufenden Nebenkosten.

Als Laie geantwortet. Vielleicht auch zu kurz gedacht.

Das mit den Mietausfällen bei Leerstand hab ich nun gar nicht verstanden.

Mietausfälle mindern die Einnahmen. Wieso sollten die dann noch doppelt berücksichtigt werden?

Dieses Konstrukt wird Dir mit Sicherheit so einigen Ärger mit dem Finanzamt bescheren. Man wird Dir einfach unterstellen, daß in allen unvermieteten Zeiten eine Eigennutzung erfolgt war und die auf die Zeiten des Leerstands prozentual entfallenden Kosten der Immobilie einfach dem privaten Bereich zuschlagen.

Was möchtest Du wissen?