Makler gibt Empfehlung - fondsgebundene Rentenversicherung von InterRisk

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Was ist meiner Meinung nach für eine gute Fondsgebundene Rentenversicherung wichtig!?

  • möglichst sollte die Wahl zu einem provisionsfreien Tarif gehen - Vorteil: Es kommt von Anfang an das Geld da an, wo es auch hin soll - in die Fonds. Zum ansparen macht dies in den ersten 5 Jahren doch einen nicht unerheblichen Teil aus.

  • neben den Provisionszahlungen sollten Sie unbedingt schauen und vergleichen : Wie hoch sind die Verwaltungskosten pro Jahr und evt. in der Ablaufphase

  • Die Fondsauswahl sollte ohne Ausgabeaufschläge erhältlich sein, sollte vielseitig und qualitativ gut sein - neben klassischen aktiven Fonds sollte auch eine breite Auswahl an ETFs vorhanden sein. Zusätzlich und das ist für die Endsumme sehr wichtig - auf die Rückerstattung von Kickbacks achten (über die Jahre kommen so schnell ein paar Tausend Euro zusammen), weiterhin sollten kostenlose Fondswechsel möglich sein

  • Auch nicht zu vernachlässigen ist die Wahl einer soliden Versicherungsgesellschaft. Da fällt Cosmos Direkt denke ich raus. Morgen&Morgen ratet regelmäßig Lebensversicherer Werbung durch Support gelöscht

  • Überlegen Sie sich, ob Sie eine Rentengarantiezeit (Kosten) benötigen. Im jungen Alter benötigt man dies meist noch nicht. Daher darauf achten, dass optionale Bausteine nachträglich hinzugefügt werden können.

  • Zusätzlich sollte der Vertrag noch flexibel sein - Zuzahlungen, Entnahmen , Änderung der Beitragssummen - wichtig! Auch hier auf Kosten achten

  • Kündigung der Versicherung - Hier gibt es riesige Unterschiede - im besten Fall fallen hier keine Stornokosten an.

Wenn Sie genau diesen Tarif finden haben Sie bei Ihrer Wahl alles richtig gemacht! Holen Sie sich noch weitere Angebote ein und vergleichen Sie dann nach den oben genannten Kriterien miteinander. Ansonsten würde ich Hanseat zustimmen - Die von Innen genannten Tarife sind meiner Meinung nach nicht die schlechtesten.

Hmm... es gibt Leute hier, die diese Art von Angeboten sicher genauer beurteilen können, aber wenn ich den garantierten Rentenfaktor anschaue, dann liegt der mit 0,2987% etwas niedrig. Das wäre ohne die weitere Entwicklung des Guthabens und die Inflation zu betrachten auf ca. 28 Jahre ausgelegt, d.h. bei Renteneintritt mit 67 Jahren wärst Du dann im Plus, wenn Du mind. 95 Jahre alt wirst. Die 0,36% derzeitiger Faktor können schnell sinken, wenn die Niedrigzinsphase noch anhält.

Da gibt es IMHO bessere Anbieter.

Was möchtest Du wissen?