Macht man sich strafbar wenn man vor Auszug die Miete nicht mehr zahlt?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Mit wem hast Du denn den Mietvertrag geschossen? Da müsste doch der Besitzer drinn stehen also kündige bei diesem wenn der Verwalter verschollen ist. Die Kaution darf rechtlich nicht mit der Miete verrechnet werden von Seiten des Mieters. Damit bringst Du dich nur in größere Schwierigkeiten als notwendig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

zu kündigen und dann die letzten 2 Monate keine Miete mehr zu zahlen um damit die Kaution wieder drin zu haben.

Lass es.

Zunächst wäre der Vermieter laut Vertrag, nicht die Hausverwaltung Ansprechpartner deiner Kündigung.

Die mglw. erstattungsfähige Kaution darf nicht mit laufenden Mietzahlungen verrechnet werden :-O

Das wäre jedoch keine Straftat, aber löst zivilrechtlichen kostenpflichtigen Zahlungsanspruch (Mahnbescheid, Zahlungsklage, Pfändung, eidesstattliche Versicherung) des Vermieters aus.

G imager761

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es ist rechtlich nicht zulässig die Miete mit Kaution zu verrechnen. Außdem hast du ja bestimmt auch einen Vermieter und nicht nur einen Verwalter! Wieso kündigst du nicht bei deinem Vermieter?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

gekündigt wird beim Vermieter. Wenn das bei dir der Verwalter ist oder der die Zuständigkeiten übertragen bekommen hat, dann ok.

Eigenmächtig hier Miete gegen Kaution aufzurechnen, ist rechtlich nicht korrekt, nicht erlaubt. Auch wenn du das Problem mit der Kaution siehst, so gibt es rechtlich keine Basis für dein Vorhaben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?