Macht es Sinn, IGeL Kosten bei der Steuer anzugeben oder werden diese nicht akzeptiert?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Medizinisch notwendige Leistungen und damit verbundene Kosten (z.B. Gutachterkosten, Fahrtkosten) können abzüglich erstatteter Beträge generell als außergewöhnliche Belastungen angesetzt werden. Der wesentliche Punkt ist allerdings die Überschreitung der Grenze der zumutbaren Belastungen, denn unterhalb dieses Betrags gibt es keine Steuerbegünstigungen. Hast Du insgesamt außergewöhnliche Belastungen über dieser Grenze (in Abhängigkeit von Familienstand und Kinderzahl, sowie Einkommen), so sind diese steuerlich absetzbar. Es kommt daher darauf an, alle relevanten Positionen einzubringen... auch die Praxisgebühr und Zuzahlungen für Medikamente oder stationäre Behandlungen.

Was möchtest Du wissen?