Macht es Sinn, einen Teil von verfügbarem Ersparnissen bei einer ausländischen Bank anzulegen?

7 Antworten

Wenn Du das Währungsrisiko weit streuen willst, musst Du in Aktien aus allen Kontinenten (oder entsprechende Fonds) investieren. Dafür brauchst Du kein Auslandskonto, es sei denn, Du erwartest auch den Verfall des Rechtsstaats.

Wahrscheinlichkeit eines Eurozusammenbruchs bei 0,1 % liegt, ist die Gefahr durch die Wechselkursrisiken erheblich höher.

Man kann aber auch auf den Franken, oder das Pfund wetten.

Wenn es um die Stabilität des Vermögens geht, würde ich in Sachwerte gehen.

Diese Antwort ist leider falsch.

Man kann bei jeder besseren ausländischen Bank sein Konto in Euro führen oder auf Euro lautende Anleihen und deutsche Aktien kaufen.

Eine ausländische Bankverbindung führt also keineswegs zu zusätzlichen Währungskursrisiken.

0
@Tritur

DEr Frager hat Angst vor einem Eurozusammenbruch.

Was hilft ihm ein Konto in Euro bei der UBS statt bei der Deutschen Bank, wenn er Angst vor dem Verfall des euro hat.

Das ich bei jeder größeren Bank Währungskonten führen kann ist mir bekannt. Ich habe Beratungen in mehr als 20 Ländern gemacht.

1

Die einfachste und auch preiswerteste Absicherung ist Bargeld. Wir alle wissen wie das auf Zypern gelaufen ist. Die Banken hatten geschlossen und die Geldautomaten haben nix mehr ausgespuckt. Die Enteignung erfolgte beim Buchgeld auf den Konten. Wer also das Geld bar zu Hause hatte, oder in einem Schließfach wurde nicht enteignet. Auch Auslandskonten waren nicht betroffen. Zivile Forderungen waren auch nicht betroffen. Wer also Geld zu bekommen hatte, war auch nicht betroffen. Wertpapierdepos bei Banken waren auch nicht betroffen.

Ist es derzeit günstiger, in Euro oder schweizer Franken zu überweisen?

Muß einen in der Schweiz bestellten Artikel zahlen,was ist billiger, in Euro oder SFR anweisen?

...zur Frage

geldtransfer schweiz deutschland Gebühren

Ich möchte einen grösseren Betrag von meinem CH Konto auf ein deutsches Konto überweisen. Was ist die günstigste Variante. Stimmt es, dass es bei SEPA ein schlechter Kurs genommen wird. Welche Bankinstitute sind zu empfehlen?uber die Meldepflicht bin ich informiert.

...zur Frage

Kann man in der Schweiz auch mit dem Euro zahlen?

Ich fahre ja in die Schweiz und ich habe gerade gehört. dass ich nicht vom Zug abgeholt werden kann sondern ein Stück mit Bus fahren muss. Der Bus fährt kurz nach meiner Ankunft mit dem Zug ab. Hier im Forum wurde mir geraten am Bankautomaten IN der Schweiz erst Franken zu holen. Kann ich die Fahrt im Bus auch in Euro bezahlen? Oder nehmen die nur Franken?

...zur Frage

Schweizer Bankkonto in Euro - was wäre, wenn der Euro verschwindet?

Hallo,

ich spiele mit dem Gedanken eines legalen Schweizer Bankkontos. Um auf Währungsrisiken zu verzichten, würde ich mein Konto gerne in Euro führen lassen.

Hat jemand eine Vorstellung davon, was mit meinen Euros in der Schweiz passieren würde, wenn von heute auf morgen eine Währungsreform des gesamten Euros stattfinden würde? Oder eine Währungsreform Deutschlands zur DM? (nur als Beispiel)

Wären meine Euros in der Schweiz dann auch wertlos oder würde man diese dann in DM oder CHF verrechnet bekommen?

...zur Frage

Stark gestiegene Kurse. Wann Zeit für Gewinnmitnahmen?

Die Börsen sind bekanntlich allgemein recht gut geklettert in der letzten Zeit. Wie handhabt ihr es nach längeren, starken Kursanstiegen so im allgemeinen? Liegenlassen oder öfters einmal umschichten? Im Prinzip bin ich zwar langfristig orientiert. Die starken Kursanstiege der letzten Zeit riechen aber geradezu nach einer Korrektur an den Märkten. Meinungen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?