Macht eine Sterbegeldversicherung überhaupt Sinn?

3 Antworten

Kann eine Bestattung, die schon in schlichter Ausführung bis zu 5000 € kosten kann, aus eigenem Vermögen bezahlt werden, macht es keinen Sinn.

Ob das bei Euch der Fall ist, weißt nur Du und Deine Mutter.

Wenn ausreichend Vermögen vorhanden ist um die ungeplanten Kosten einer Beisetzung zu bezahlen nicht. Sobald aber ungeplante Ausgaben von 5000€ oder mehr eine Belastung für die Hinterbliebenen darstellen macht eine Sterbegeldversicherung durchaus Sinn. Aktuell ist die Verzinsung sogar noch weit höher als bei jeder Bank. Die Sterbegeldversicherung ist die einzige Versicherung mit einer Leistungsgarantie. Das haben andere nicht. Ja, sie macht Sinn. Bei meinen Vergleichen achte ich auch immer auf einen zusätzlichen Mehrwert für meine Kunden. Da wäre zum Beispiel kostenlose Beratung zum Testament oder eine Patientenverfügung mit der man schon zu gesunden Zeiten festlegen kann was und wie etwas mit einem gemacht wird und andere Vorteile. Ja, eine Sterbeversicherung kann durchaus Sinn machen.

Eine Sterbeversicherung macht immer dann Sinn wenn Kosten in Höhe von 5000-10000 Euro nicht aus dem normalen Cashflow gezahlt werden können. 

Sollte das bei euch der Fall sein kann ich eine solche Sterbegeldversicherung nur empfehlen. Grundsätzlich sollte man sich da gut informieren. Ein paar hilfreiche Infos kannst Du hier nachlesen: http://www.sterbegeld.net/sterbefallversicherung-leistungen-kosten/

Was möchtest Du wissen?