macht Basel III die Banken wirklich sicherer?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Finanzkrise ging auf "innovative" Produkte zurück, auf Produkte die verschleierten was dahinter stand, auf Fehlbewertungen dieser Papiere durch die Ratingagenturen.

Solche Punkte werden durch Basel III nicht verhindert.

Lediglich wird bei komplexen Verbriefungen eine bessere Kapitalunterlegung gefordert.

Nur, die Lehman Pleite wäre auch nicht verhindert worden, wenn die 100 % mehr Eigenkapital gehabt hätten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leverage wird in Zukunft nicht mehr in dem Maße möglich sein wie bisher. Damit ist ein wesentliches Risiko, das zur Finanzkrise geführt hat, reduziert.

Der Grund für die Finanzkrise war jedoch eigentlich die Subprime-Krise in USA, ausgelöst durch eine Immobilienblase. Blasen werden durch Regularien nicht zu verhindern sein, da es ja um Bewertungen nach Ermessen und Marktempfinden geht, nicht exakte Verfahren. Man kann höchstens die Auswirkungen solcher Krisen mildern, indem gewisse Auflagen an Eigenkapital und die Hebelung von Eigenkapital gestellt werden.

Viel wesentlicher wäre jedoch aus meiner Sicht eine Regulierung der Schattenbanken, d.h. der mit Finanzgeschäften betrauten Unternehmen, die keine Banken oder Vermögensmanager sind und damit auch keiner Bankenaufsicht unterstehen. Hier gibt es noch ganz wesentliche Risiken und es würde mich nicht wundern, wenn in einer der nächsten Krisen dieses Gebilde mit ziemlichem Getöse in die Luft fliegt. Die Abhängigkeiten zwischen diesen "Schattenbanken" sind nämlich nicht offengelegt und die von Banken mit ihnen geschlossenen Kontrakte führen zu einer unauflösbaren Intransparenz bestimmter Finanzprodukte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?