Machen Aktienfonds unter 10 Jahren keinen Sinn?

3 Antworten

Ab einem Zeitraum von 10 Jahren verringert sich das Verlustrisiko bei Aktienfonds, da mögliche Kursschwankungen innerhalb dieses Zeitraums meistens wieder ausgeglichen werden können.

Kürzere Anlagezeiten sind daher mit höheren Risiken verbunden, was aber nicht automatisch bedeutet, dass Verluste eintreten müssen.

Jedoch kommt es nicht nur auf die Dauer, sondern auch auf den Fonds an sich an. Das Geld sollte generell auf mehrere Fonds aufgeteilt werden, wo bei Bedarf auch umgeschlichtet werden kann.

Die Behauptung ist absolut unsinnig. Fonds können auch für 3 Jahre sinn machen. Schau mal im letzten Jahr hat der Dax gut 25% zugelegt. Viele Fonds hatten ein ähnliche Performance und machten schon für 1 Jahr sinn. Es kommt ganz darauf an wie sie sich entwickeln. Auch nach 10 Jahren und einem Crash kann es sein, daß sich die Anlage in Fonds nicht gelohnt hat.

Sinn kann man überhaupt nicht machen. Es kann etwas sinnvoll oder nicht sinnvoll sein.

0

Europäische, US-amerikanische und internationale Large Cap Aktienfonds gehen schon ab 5 Jahren Anlagezeit.

Kann man aus eine Aktienfonds immer wieder Geld entnehmen?

Kann man aus einem Aktienfonds immer wieder einfach Geld entnehmen? Und muss man dabei auf irgendetwas achten?

...zur Frage

Warum ist meine Vermögensverwaltung so eine Entteuschung

Seit 10 Jahren bin ich bei der Weberbank im Fonds Selekt - Vermögensverwaltung. In diesen ganzen Jahren bin ich mit über 10% im Minus und total unzufrieden. Was soll ich tun. Eine Beratung mit meinem Bankberater brachte auch nichts. Man hofft auf bessere Zeiten aber ich verstehe nicht warum die Bank in Aktienfonds investiert, die über Jahre auf der Stelle treten wie z.B. Private B.W.I-Opportunities Inhaber-Anteile IO.N. LUO339336819.

...zur Frage

Geldanlage in einer Vermögensverwaltung

Habe vor einigen Jahren gedacht, dass die Vermögensverwaltung bei der Weberbank (Fonds Select) eine gute Geldanlage darstellt. Leider bin ich sehr traurig, dass die Bank nicht aus den Puschen kommt und ich nach wie vor einen großen Verlust habe. Kann jemand einschätzen wie ich vielleicht doch noch wenigstens mein eingezahltes Geld zurückbekomme? Seit Anfang 2007 bis jetzt 20% Verlust.

...zur Frage

Will 500 Euro in guten Aktienfonds stecken, gerne mit deutschen Aktien, welchen Fonds empfehlt Ihr?

Ich möchte nun 500 Euro in einen guten Aktienfonds stecken (mit deutschen Aktien am liebsten), was für einen Fonds könnte ich nehmen? Möchte halbe/halbe machen, die Hälfte sicher anlegen die andere Hälfte mit Risiko.

...zur Frage

Streitfrage - ist ein Wohnriester mit 50 Jahren noch sinnvoll? Da dauert Hauskauf doch zu lang!

Wir haben ein Streitfrage im Bekanntenkreis, ob sich Abschluß Wohnriester mit 50 Jahren noch rentiert bzw. ob das sinnvoll ist? Ich mein, da wirds zu spät mit dem Hauskauf. Dauert ja ewig bis man das Geld beieinander hat. Was denkt Ihr? Stimmt doch bitte ab. Es geht um einen Bekannten 50 J alt, keine großen Ersparnisse (ca. 10.000 Euro) aber nun möcht er ein Haus kaufen, er ist ledig hat keine Kinder. Jahreseinkommen ca. 35.000 Euro, bisher wohnt er in Miete (500 Euro mtl.).

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?