Machen Airlines einen Verlust, wenn sie jemand einfach so upgraden?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

den Upgrade hättest du nicht bekommen, wenn Business ausgebucht gewesen wäre.

Wenn denn nun dein Platz weiterverkauft wurde, dann macht die Airline mehr Umsatz, wenn Economy ausgebucht war.

Welche Mehrkosten könnten anfallen? Mehr Kerosin wird nicht verbraucht, weil du nun in Business gesessen bist. Mehr Personal fällt auch nicht an, denn Pilot und Steward(essen) sind so oder so da.

Wenn du den besseren Service und damit Zeitschriften und Essen als Mehrkosten siehst, dann fielen weitere Kosten an.

Du könntest es aber auch so sehen: vielleicht ist in Business ein Gast ausgefallen. Damit war das Essen schon geplant und die Entsorgung entfällt. Damit wären die Kosten geringfügig geringer.


Oder kurz gesagt: nein! Auch wenn es mehr oder weniger Kosten gegeben hat, so fallen die nicht ins Gewicht.

Eine Airline rechnet die Wirtschaftlichkeit von Flügen nicht nach den Kosten für upgrades, sondern nach der Auslastung. Je mehr Plätze verkauft werden, desto wirtschaftlicher, wenn da nicht die verschieden Tarife und die Vertriebskosten wären, die auf sehr umkämpften Destinationen das Betriebsergebnis beeinträchtigen.

Die machen sicher kein Verlust, sonst würde man es nicht praktizieren.

Was möchtest Du wissen?