Macht eine Weiterbildung mit 50 noch Sinn?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

  1. Mit über 30 Jahren Berufserfahrung wirst du wahrscheinlich so manchen frischgebackenen Steuerberater in die linke Tasche stecken.
  2. Die Praxisnähe ist beim Examen aber eher hinderlich.
  3. Eine meiner Kolleginnen hat gerade mit 51 ihren Steuerberater gemacht.
  4. In den steuerberatenden Berufen ist jemand mit 50 vertrauenerweckender als jemand mit 30.

Also wenn du nicht bis zur Rente eine Fibu-Maus sein willst, würde ich an deiner Stelle den Fachwirt überspringen und gleich den Steuerberater machen. Das zieht man ein Jahr durch - immerhin sind die Kinder schon aus dem Haus oder wenigstens doch nicht mehr klein - und dann hat man es.

Einziger Nachteil: Rente mit 65 kannst du wahrscheinlich vergessen. Aber glaub mir: Das willst du dann auch gar nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Primus
30.06.2016, 13:59

Wie wahr... ;-)))

1
Kommentar von wfwbinder
30.06.2016, 14:15

Genauso ist es. Ich stimme @EnnoWarMal voll zu. Korrigiere: ich stimme zu. voll erst Samstag Abend nach dem Fußballspiel. ;-) :-)

2

Was möchtest Du wissen?