Lustiges Erbenspiel 2

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

"Verarsche" meint was? Falsche Erbquotenauszahlung oder zu geringes Pflichtteilsrecht?

Ersteres wäre nachbeansprucbar, es sei denn, man hätte diese Erbenauseinandersetzung unterschrieben. Dumm nur, dass sich der Wert nach 12 Jahren kaum beziffern liesse. Und bei Entreicherung der B und C (Erbe verprasst) sieht es finster aus.

Pflichtteilsforderungen wären hingegen längst verjährt :-(

G imager716

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Fall ist so klar wie ein Novembermorgen in London:

Was heißt denn "auszahlen" lassen? Und womit wurde gebuttert? Es wäre von nicht geringem Interesse, wer wann was unterschrieben hat. Kläre die Unklarheiten und es wird Dir Hilfe gewährt.

Wenn Du im übrigen aufs Pflichtteil spechten solltest, dann sagt das BGB: Ätsch, verjährt:

http://www.mackenzie.de/files/fristen_im_erbrecht.pdf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?