Lottofieber - welchen Teil vom Lottogewinn holt sich das Finanzamt?

1 Antwort

Der Gewinn ist völlig steuerfrei.

Wir haben auch keine Vermögensteuer mehr. Also das Kapital ist nciht betroffen.

Für die Erträge, soweit man nur in Geld und aktien, sowie andere Papiere invetiert, wird man durch die Abgeltungssteuer begünstigt, denn es kostet alles nur die "5 % plus Soli und gg. Kirchensteuer.

Es bleiben also immer über 70 % der Erträge Netto Cash.

Schenkung an Freunde bei einem großen Lottogewinn

Darüber mache ich mir Gedanken:

Falls ich irgend wann einmal einen großen Lottogewinn mache, würde ich 4 Freunden gerne einen Teil davon abgeben - sagen wir mal - je 100.000.- Euro.

Liege ich richtig damit, dass die das dann versteuern müssen?

Falls dem so ist, wäre es doch besser, ich schenke ihnen wöchentlich einen Anteil an einem Lottoschein - sagen wir hier einmal - 10% vom Einsatz, somit 1,25 Euro.

Wie sähe das dann versteuerungstechnisch aus? Die jährlichen knapp 65.- Euro pro Person als Schenkung wären wohl steuerfrei, ebenfalls dann die 100.000.- Euro bei einem Gewinn von 1 Mio. Euro?

Bevor mir jetzt jemand mitteilt, dass die Wahrscheinlichkeit eines solchen Gewinns 1 zu x Milliollen ist: Bekannt!

...zur Frage

Lottofieber - wie verhindert man, daß man als Lottomillionär verarmt?

Meine Gäste sind im Lottofieber! Sie fragen sich, wie man verhindert, daß man als Lottomillionär verarmt? Denn dies hört man immer wieder, daß die Großgewinner nach einigen Jahen vollkommen pleite sind.

...zur Frage

Lottofieber - muß der Lottomillionär dann mehr Unterhalt für Frau und Kinder zahlen?

Die Fragen zum Lottofieber gehen weiter, muß der Lottomillionär dann mehr Unterhalt für Frau und Kinder zahlen? Oder spielt der Millionen-Gewinn da keine Rolle?

...zur Frage

Lottogewinn online - Wie erhält man den Gewinn?

Wenn ich online Lotto spiele und gewinnen würde, wie würde ich dann das Geld erhalten? Würde der Gewinn automatisch auf das Konto überwiesen werden, mit welchem ich den Schein gekauft habe?

...zur Frage

Steuer mit TAXMAN erstellt, nun Frage zur EÜR: müssen die Papiere ans Finanzamt geschickt werden?

Hallo Leute,

habe meine erste Steuererklärung nun fast fertig und nun eine Frage. Mein Steuerprogramm TAXMAN hat aus all meinen Daten nun die Formulare gefüllt und zeigt mit nun bei der Druckversion neben der offiziellen EÜR (Formular vom Finanzamt) noch weitere Papiere an, unter anderem die Formlose Gewinnmitteileung, genaue Staffelung der Kilometerpauschale und meine Belegliste.

Muss ich diese Papiere auch dem Finanzamt übermitteln oder sind diese für meine Unterlagen? Der Umsatz und Gewinn ist ja in der entsprechenden Zeile der EÜR schon eingetragen oder braucht das Finanzamt eine genaue Aufschlüsslung?

Vielen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?