Lohnt sich Übertragung des kompletten Kindersteuerfreibetrags?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Übertragung des Kinderfreibetrags (d.h. für ein Kind 1,0 bei einem Elternteil anstatt 0,5 bei beiden Eltern auf der Lohnsteuerkarte) ist meines Wissens nicht möglich, wenn die Eltern zusammenwohnen und Ihr nicht verheiratet seid.

Mach das. Deine Freundin hat derzeit eh nichts von ihrem halben Freibetrag bzw. von den halben Kind auf ihrer Steuerkarte. Und solange ihr nicht verheiratet seid, wird es auch keine Zusammenveranlagung geben, d.h. du zahlst weiterhin deine Steuern nach der Grundtabelle, nicht nach der familienfreundlichen Splittingtabelle. Dann nimm zumindest die vollen Freibeträge mit. Bei der monatlichen Gehaltsabrechnung macht sich das Kind nur im Solidaritätszuschlag bemerkbar.

Was möchtest Du wissen?