Lohnt sich mein Tagesgeldkonto noch?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hat es sich in den letzten Jahren je wirklich so gelohnt, daß nach Steuern und Inflation eine positive Rendite übrig blieb?

Wenn Du dort einen kleinen Betrag von vielleicht max. 3.000 EUR als eiserne liquide Reserver vorhältst, dann ist das ok. Dafür sind Tagesgeldkonten ja auch da.

Wenn Du allerdings dort immer mehr und mehr ansparst, solltest Du Dir vielleicht mal Gedanken darüber machen, einen Mischfonds per Sparplan zu besparen oder auch ein vereinfachtes Vermögensmanagement (z.B. www.fidelity.de/sam ) zu geben. In jedem Fall wäre IMHO als langfristige Anlage in der aktuellen Niedrigzinsphase definitiv eine Anlage in Aktien vorzuziehen, da dies langfristig die Inflation schlagen wird.

Auf dem Tagesgeldkonto liegt das Geld besser als zu Hause unter dem Kopfkissen, da wird das Guthaben von der Inflation dezimiert. Einen höheren Zins als auf einem Tagesgeldkonto kann man auf einem Festgeldkonto erzielen, allerdings ist das Geld dann nicht jederzeit verfügbar.

phlqxz 03.01.2013, 12:20

Macht Sinn... Sorry, hab wie gesagt nicht viel Ahnung auf dem Gebiet, aber das ist natürlich logisch was du sagst. Danke!

0

Du solltest Dir Gedanken über alternative Anlagen machen und damit meine ich nicht den Wechsel des Tagesgeldanbieters, sondern ganz andere Anlageformen. Die angeblich so gefährliche Aktie schlägt in der langfristigen Wertentwicklung das Tagesgeld um Längen. Schau Dich mal um oder laß Dich beraten.

Mit 1,6 % bietet die Bank of Scotland immer noch einen überdurchschnittlichen Zinssatz. Bei anderen Banken bekommt man für vergleichbare Anlagen teilweise nur 0,5 % oder noch weniger.

Mit 1,6 % wird immerhin ein Teil der Inflationsrate (von derzeit etwa 2%) ausgeglichen, was immer noch besser ist als die 0 % die du bekommst, wenn du das Geld zuhause aufbewahrst.

Auch eine BoS oder andere Direktbank-Konsorten kochen eben nur mit lauwarmen Wasser. Das aktuelle Zinsniveau (historische Tiefstände jagen die nächsten) gibt halt einfach nicht mehr her - damit solltest du dich abfinden.

Wenn du jetzt zu einer anderen Bank wechselst, dauert es auch nicht lange bis die Zinsen dort gesenkt werden.

Fakt ist, dass du effektiv Geld vernichtest - die Inflation lässt grüßen. Du solltest dich nach alternativen Geldanlage-Möglichkeiten umhören!

soll ich ein Tagesgeldkonto mit 1% einer Anlage unter dem Kopfkissen mit 0% vorziehen? Ja!

Sicherlich sind die Konditionen nicht berauschend, aber das Zinsniveau ist so mau zurzeit, dass man damit leben muss. Wenn ich keine Alternativen habe oder kenne, dann ziehe ich die 1% auf Tagesgeld vor.

betroffen 04.01.2013, 13:39

phlqxz 's Tagesgeldzinssatz ist um 1%-Punkt gesunken und nun auf 1,60%.

0

Allgemein sind aber die reinen Tagesgeldkonten höher verzinslich. Ruf nur mal den Tagesgeldrechner 2013 auf!

Super Frage.

Wenn du die Zinsen nicht bekommen würdest, hättest du nur die Inflationsrate.

Super Geschäft!

Was möchtest Du wissen?