Lohnt sich mein Bausparvertag?

4 Antworten

Eine Wohnungsbauprämie vom 43 Euo montlich gibt es nciht. die Höchstsumme für verheiratete liegt meines Weissen bei 90,11 Euro pro Jahr, Alleinstehende die Hälfte.

Eventuell meinst Du als die weitere einzahlung vermögenswirksame Leistungen.

Wie auch immer. ob nun 68, oder 73 Euro, die Regelsparleistung für 31.000 wäre 155 Euro monatlich. dann wäre der Vertrag nach ca. 4 Jahren auszahlungsreif. bei 68, oder 73 nach 8 Jahren, oder mehr.

Dann bekommst Du 31.000,- was bei einer ETW mal so ca. 20 % des Kaufpreises sind.

Wenn DU alternativ die gleichen Summen 68,-/73,- in eine andere Anlage investierst, hast Du durch die höheren Zinsen als 1,5 %(sagen wir mal 3 %) mehr Eigenkapital. Ausserdem bsit Du flexibler, weil nciht auf den Auszahlungsmodus der BSK angewiesen.

Nur hast Du leider schon die 310 Euro investiert.

Schwer zu raten, was nun noch zu tun ist.

Ich hab ein einen Denkfehler begangen! Die 43 € Wohnungsbauprämie werden pro Jahr gutgeschrieben und nicht pro Monat. Also zahle ich bisher 25 Euro monatlich, also 300 Euro pro Jahr. Die Wohnungsbauprämie beträgt 8% des Jahresbeitrages also nur 24 Euro pro Jahr! Im Moment ist mein Kontostand also noch bei -75 Euro.

So hab heute mit der Bausparkasse telefoniert. Ich könnte ihn bis zu 5.000 runter setzten und wäre dann im Plus. Oder halt kündigen, dann hätte ich habe Geld verloren.

Was meint ihr?

Muss der monatliche Bausparbeitrag 4 von Tausend der Bausparsumme sein?

In den AGBs des Bausparvertrages meiner Mutter steht das so drin, aber soweit sie sagt, bespart sie den Bausparvertrag nur unregelmäßig. Welche Auswirkungen hat das?

...zur Frage

Bausparer kündigen oder Umstellen

Hallo Finanzprofis, wir haben einen viel zu hohen Bausparer der erst ultimo zur Zuteilung kommt. damit soll ein Endfälliges Darlehen (2028) abgelöst werden. Irgendwie sind wir damals übern Tisch gezogen worden und wenn wir es so lassen zahlen wir noch am St. Nimmerleinstag. Nun stellt sich die Frage das sog. Endfällige Darlehen in ein annuitätendarl. mit 2% Tilg. umzuwandeln. (da will die Bank für den sog. Refinanzierungsschaden 1000 Euro haben) oder lieber was anderes mit nem Bausparer machen (auch wieder Abschlussgeb) Ich hab nur noch zahlen im Kopf. es geht darum mit so niedrigen Raten wie mögl so schnell wie mögl die 100 TSD abzutilgen. Das momentane Darl läuft noch bis 2018 fest 5,2 %. Oder vielleicht komplett umschulden ?? Kosten dafür ?? Fragende Grüsse

...zur Frage

Kann ich meinen Bausparvertrag auf eine andere Person übertragen?

Ist es möglich, aus welchem Grund auch immer, einen Bausparvertrag auf eine andere Person umzuschreiben?

...zur Frage

Was ist die Bewertungszahl beim Bausparvertrag?

Welche Bedeutung hat sie und wie setzt sie sich zusammen?

...zur Frage

Was passiert, wenn ein Bausparvertrag überzahlt ist?

Ich habe einen ganz alten Bausparvertrag über 5.000,- DM (also umgerechnet ca. 2.500,- Euro). Mittlerweile sind schon fast 2.500,- Euro auf dem Bausparkonto drauf. Was passiert, wenn der Vertrag mit der nächsten Sparrate überspart ist? Kann ich dadurch Nachteile haben?

...zur Frage

Wohnungsbauprämie nicht zweckgebunden weiterhin, wenn man junger Bausparer ist?

stimmt es, daß ich weiterhin Wohnungsbauprämie kriege, auch wenn ich keinen wohnwirtschaftlichen Zweck verfole, solang ich noch nicht 25 bin bei Vertragsabschluß. DAchte die Wohnungsbauprämie wäre jetzt immer an bauen gebunden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?