Lohnt sich eine Investition an Pflegeimmobilien ?

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r MikaSchneider,

Wir möchten dich bitten in Zukunft auf Werbung zu verzichten.

Gerne kannst du dies auch nochmals in unseren Richtlinien nachlesen: http://www.finanzfrage.net/policy

Freundliche Grüße,

Jürgen vom finanzfrage.net Supportteam.

5 Antworten

Ich bin dankbar über jeden Hinweis.

Ok, ich weise Dich darauf hin, dass hier Werbung untersagt ist und ich Dich jetzt beim Support melden werde.

Hallo, warum Webung für die Restinge Group ?

Banker sind da der falsche Ansprechpartner, aber die Restinge Group erst Recht.

Hallo, Pflegeimmobilien als Kapitalanlage sind durchaus interessant. Der Bedarf an Pflegeimmobilien wächst stetig an, das Durchschnittsalter der Bevölkerung steigt weiter an und auch die medizinische Verpflegung wird immer besser, weshalb mehr Menschen älter werden und auch die Entwicklung geht in die Richtung dass immer mehr Menschen in Pflegeeinrichtungen untergebracht werden anstatt weiterhin "zu Hause" versorgt zu werden.

Ich würde mich da an Anbieter dieser Anlageform wenden die sich auf diesen Markt spezialisiert haben wie die INP Holding AG und genau wissen was sie da tun.

Falls Du Dir mal ein aktuelles Beteiligungsangebot genauer anschauen möchtest, hier findest Du alle relevanten Informationen und Unterlagen zum 21. INP Fonds:

Werbung durch Support gelöscht

Da Du bisher all Deine Antworten zu Werbezwecken genutzt hast, die vom Support auch fleißig gelöscht wurden, werde ich mal Dein Profil beanstanden!

0
@Primus

Vielen Dank, es hat nichts mit Werbung zu tun, den Leuten tatsächlich alternative und qualitative Anlageformen aufzuzeigen, denn man muss die Spreu vom Weizen trennen, aber nett dass Du somit jedem die Chance genommen hast sich selbst ein Urteil zu bilden. Nur weil ich mich sowohl privat als auch beruflich viel mit dem Thema beschäftige und da voll hinter stehe.

0
@Miessy

Wenn ich hier überhaupt jemandem was genommen habe, dann wohl Dir. Und zwar Deine Chance, mit den eingestellten Links Geld zu verdienen.

Wie man an Deinen Antworten sieht, waren meine Kollegen wohl schon lang vor meiner zeit der gleichen Meinung wie ich!

0

Lieber Miessy,

Wir möchten dich bitten in Zukunft auf Werbung zu verzichten.

Gerne kannst du dies auch nochmals in unseren Richtlinien nachlesen: http://www.finanzfrage.net/policy

Freundliche Grüße,

Jürgen vom finanzfrage.net Supportteam.

0

Versuchen kann man es ja mal, nämlich kostenlos Werbung zu betreiben.

Ich habe von meiner Familie einen netten Anteil an Geld geerbt.

8.- Euro von 10.- Euro?

Deswegen noch ein kleines Zusatzentgeld durch "Werbung streuen" verdienen?

Was möchtest Du wissen?