Lohnt sich der Kauf von Wohnungen (auf Kredit) als Kapitalanlage (Vermietung) noch und in welchen Regionen Süddeutschlands ist das Preis-Leistungsverhältnis ok?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In Zeitschriften von Wirtschaftswoche und Capital finden sich doch regelmäßig Artikel in denen angeblich noch lohnenswerte Städte vorgestellt werden. Ich habe keine Lust, das Wiederzukäuen.

Ohnehin ist die Frage nach den Perlen schon drollig. Bei Immobilien handelt es sich nicht um Stangenware. Da entscheiden manchmal 100 Meter über Wohl oder Wehe.

Natürlich sind derzeit viele Immobilienmärkte überhitzt. Das darf aber nicht den Blick darauf verstellen, daß man mit dem Preis auch die Zukunftsperspektiven bezahlt.

Wenn Du es billig haben willst, dann schau Dich in den neuen Bundesländern um. Oder in der Eifel. Da bekommst Du Immobilien nachgeworfen. Beschwer Dich aber nicht, wenn Du die nie mehr zum Einstandspreis verkauft bekommst.

58

Danke für den Stern!

0

In München hat die Erbengeneration, sehr niedrige Zinsen und vermeintlicher Anlagenotstand zu einer Blase geführt.

Glaubst du, dass das irgendwo anders ist???

In der einen Ecke sind Wohnungen für 1 Mio. € weil total überhitzt uninteressant, in der anderen Häuser für 50.000 €. Sie waren gerade noch unverkäuflich. Warum sollten sie das übermorgen nicht auch wieder sein.

Ausnahme sind vielleicht Regionen mit hoher Arbeitslosigkeit, die du in Süddeutschland kaum finden wirst.

Das muss man ausrechnen.

Bei 4 % Mietrendite zieht man 1,5 Zinsen ab und macht also 2,5% Gewinn. Steigen die Immobilienpreise jeweis um 3-5% . Hast du Gewinn

10% verliert man kein Kauf durch die Nebenkosten. Also sehe ich einen Gewinn ab dem 3. Jahr.

Fallen die Immobilienpreise um 30-40 % ist der Gewinn in den nächsten 10-15 Jahren futsch (Preise steigen ja wieder).

Zur Zeit haben wie eine Landflucht also ist auf dem Land wenig Steigerung zu erwarten.Kaufst du Schrott oder hast Mietnomaden wirds auch wenger. Kaufst du Schnäppchen kanns auch mehr werden.

Als Laie der ein Forum befragt - würde ich sagen : Lass die Finger weg.

Alternativ:

Bei der Bank gibts 0,8 % auf Kapital. Es gibt auch Immobilien Fonds

P.S. Die Presse hat man ein Bericht gebracht das Laien mit Wohnungen eher Geld verlieren

"Berater" ohne Registrierung verkauft Anlageprodukte & Versicherungen , was tun?

Hallo an Alle, hier in meiner Gegend treibt jemand sein Unwesen, der keine IHK-Registrierung hat. Er verkauft Fondspolicen, Versicherungen, alle Art Kapitalanlagen, Wohnungen, diese fiesen Goldsparpläne, unseriöser Lebesnversicherungsankauf und krasse Baufinanzierungen usw., ohne das er im Vermittlerregister eingetragen ist. Er bildet auch Leute aus, nach dem Strukturprinzip um an Kunden zu kommen. Wegen Überschuldung ist er über die Grenze geflüchtet, wohnt in Frankreich, hat wegen dieser finanziellen Verhältnisse nie die IHK.Registrierung bekommen. Kommt jeden Tag nach Deutschland gefahren und macht sein Geschäft. Wie geht man mit diesem Menschen um? Wie stoppt man das/ihn? Was ist mit Verträgen, die der verkauft hat, sind die überhaupt gültig oder können/müssen die Rückabgewickelt werden? Vielen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?