Lohnt sich der Abschluss einer Mietnomadenversicherung für Vermieter?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

So weit ich informiert bin bietet dieses Produkt die R+V an. Allerdings kann sich nicht jeder versichern: Vermieter, deren Mieter für die vermietete Wohnung eine Mietkautionsbürgschaft des Mietkautionsbundes e.V. erhalten haben.

Darüber hinaus betragen die Versicherungssummen zwischen 5.000 u. 15.000 Euro und der Beitrag beläuft sich im Jahr auf 50 - 100 Euro ca. .

Eine Klage gegen den Mieter oder die Erwirkung eines juristischen Titels gegen ihn ist nich erforderlich.

Ob diese Versicherung unbedingt sinnvoll ist muss man selbst entscheiden. Die genauen Bedingungen kenne ich nicht. Evtl. ist die Versicherung im Vorfeld an bestimmte Auflagen geknüft die die Auswahl der Mieter betreffen.

Hallo zusammen,

ich habe das schon unter der anderen Frage zum Thema Mietnomaden angerissen:

seit heute ist ein neues Produkt auf dem Markt. Hiermit kann man sich gegen Mietausfall, Entrümplungskosten und Renovierungskosten versichern. Das, auf was wir als Vermieter alle gewartet haben. Das geht allerdings nur zwischen privaten Mieter/Vermieter verhältnissen. Sobald eine Jur. Person am Mietverhältniss beteiligt ist klappt das nicht mehr. Bei Interesse gebe ich gerne weitere Auskünfte. Preis-Leistung stimmt hier und es wird sogar ein Abschlag von 50% gezahlt bevor ein Rechtsgültiger Titel vorhanden ist.

Ich mache hier keine weitere Werbung, da ich nicht weis ob ich das darf. Anmailen und ich schick Euch die Bedingungen zu. Ob sich das lohnt ist auch immer eine subjektive Frage. Ich finde das Preis/Leistungsverhältniss stimmt, entscheiden muss das aber immer der Kunde.

Gruß

Mike

Was möchtest Du wissen?