Lohnt sich das Investieren in Münzen wirklich?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Davon halte ich nicht viel. Du musst die Sammlermünzen erst einmal zu den Katalogpreisen an den Mann bringen. Außerdem ist auch gar nicht gesagt, dass sie ihren Wert halten oder sogar steigern werden. Daher finde ich eine Flucht in Sachwerte völlig überzogen. Lege deine Geld lieber in ein breit aufgestelltes Portfolio an.

Münzen, die auch gesetzlichen Zahlungsmittel sind, aber trotzdem nachdem Edelmetallgewicht bewertet werden, sind als Anlage schon brauchbar.

Reine Sammlerstücke haben das Risiko eines Markteswertes/Sammlerwertes und damit einen noch höheren Sekulationsanteil als z. B. ein Krügerrand.

Einen Wertgegenstand hast Du nur dann, wenn Du ihn für einen für Dich angemessenen Wert verkaufen kannst, wenn Du also einen für Dich akzeptablen, zahlungskräftigen Käufer findest. Frage Dich also schon heute, wie Du die Münzen wieder verkaufen kannst! Dies wäre die "Fungibilität".

Ansonsten bleibt es teure Liebhaberei und Du solltest die Narren-Theorie kennenlernen: http://www.capital.de/finanzen/aktien/100028373.html

Als Haupt-Geldanlage würde ich Münzen nicht empfehlen. Aber als kleine Beimischung ist es sinnvoll - allerdings keine Jubiläumsmünzen etc. Reine Kapitalanlagen (mit Ausnahme von Aktien) können ganz schnell ganz wertlos werden.

Sammlermünzen sind wie der Name schon sagt etwas für Sammler aber keine Investition. Gold übrigens auch nicht


Für Gold gibt es keine Zinsen und keine Dividende. Gold ist nicht fungibel. Wo willst du denn mit Gold bezahlen. Ersten kann keiner feststellen ob dein Krügerrand oder der Barren echtes Gold ist. Zweitens kannst du nicht stückeln und drittens bekommst du garantiert nur weniger als das Goldstück wert ist, viertens es gibt keine Zinsen und fünftens ist die Lagerung sehr wohl ein Problem. Ohne einen eingebauten Safe zu Hause ist die Lagerung außerhalb der Bank purer Leichtsinn. Außerdem ist der Goldpreis derzeit manipuliert. Frag dich mal, wieso der Goldpreis nicht steigt, obwohl es derzeit kein Gold zu kaufen gibt. Physisches Gold als Anlage ist Unsinn. Das war und wird immer so sein, dass die Menschen bei Finanzkrisen nach Gold rufen. Das ist genauso hirnrissig wie derzeit seine Aktien und Aktienfonds zu verkaufen und alles in ein Tagesgeldkonto zu stecken.

Was möchtest Du wissen?