Lohnt sich Auto-Leasing auch für Privatpersonen?

1 Antwort

Ganz ehrlich, die meisten angebote, die die Autofirmen anbieten sind gar kein (echtes) Autolieasing, also entsprechen nicht dem Leasingerlaß.

Die meisten Autoleasing angebote sind ncihts als eine Art einer normalen Finanzierung.

Da ausserdem die steuerlichen Vorteile des Leasing für Privatpersonen nicht ziehen, ist alles nur eine Frage des Efektivzins, der Gesamtbelastung und des Restwertes.

Wer einen Wagen für die Leasingsonderzahlung in Zahlung gibt und dann mit einem erheblichen Rstwert arbeitet, um die raten zu senken, sollte fo.lgendes überlegen:

Heute hat er z. B. enen Wert von 5.000,- Euro (altes Auto) das er für die Leasingsonderzahlung gibt. In drei, oder vier Jahren, bei Ablauf, hat er ein gebrauchtes Auto mit einem Restwert von X. keine Reserve, kein Wert der über die restfinanzierung verwertbar ist.

Alles eine frage der Vernunft.

Autofinanzierung über Leasing oder Kredit?

ich werde mir bald ein neues Auto zulegen. Es soll ein relativ neuer Wagen werden, Alter max. 1 Jahr.

Die meisten Hersteller bieten bis zu diesem Alter gute Finanzierungsmöglichkeiten an. Kauft man wie ich privat, so wird oft Privatleasing oder Kreditfinanzierung angeboten.

Wozu ratet ihr? Oder ist beides eine gute Möglichkeit, ein Auto abzuzahlen?

...zur Frage

Autokauf oder -Leasing als Freiberufler?

Ich bin freiberuflicher IT-Berater und brauche ein neues Auto.

Nun schwanke ich zwischen Kauf auf Finanzierung und Leasing.

Ist es richtig, dass ich beim Leasing alle mit dem Auto verbundenen Kosten bedingungslos von der Steuer absetzen kann?

Gibt es Kosten, die ich hingegen nicht absetzen kann, wenn ich ein Auto kaufe?

Außerdem: Wenn ich ein Auto über meine Firma kaufe und dann nach ein paar Jahren wieder verkaufe, muss ich den Ertrag daraus dann als Einnahme versteuern? Gibt es eine Möglichkeit dies zu umgehen, indem ich das Auto z. B. an meine Eltern verschenke?

Vielen Dank für jede Antwort.

...zur Frage

Unfall mit Leasing Auto?

Wenn man einen Leasing Vertrag hat, dann gehört einem das Auto ja nicht man hat es nur für einen bestimmten Zeitraum. Richtig? Was ist nun wenn man einen Unfall baut und der Wagen einen Totalschaden hat? Das Auto war ja nicht mein Eigentum. Muss ich dann Entschädigung zahlen? Oder ist da immer eine Versicherung dabei, die das sofort regelt? Ich überlege mir ein Leasingvertrag mit einem Autohändler auszuhandeln und dieser Punkt bereitet mir noch etwas Sorgen, da eine Entschädigungszahlung meinen finanziellen Rahmen wohl sehr überspannen würde.

...zur Frage

Lohnt sich ein Firmenwagen immer?

Mir wurde ein Firmenwagen angeboten und frage mich jetzt ob sich das lohnt, denn er ist ja nicht umsonst. Ich habe bereits ein Auto und bin mit dem auch zufrieden.

...zur Frage

Beteiligung Leasingrate

Hallo, ich versuche gerade für mein Auto einen Leasing-Übernehmer zu finden, um mir ein günstigeres Auto zuzulegen,da ich von Wohnung zum Arbeitsort ,nachweisbar ,ein Fahrzeug benötige.. Welche Wege gibt es für mich ,als ALGII -Bezieherin ein günstigeres Fahrzeug zu finanzieren? Z.B Darlehen bei der ARGE beantragen,denn ich denke,wenn eine Bank meine Situation kennt,werde ich keinen Kredit bekommen. Wenn ich ein Fahrzeug ohne Anzahlung finanzieren kann,brauche ich dann überhaupt einen Kredit oder werden die monatlichen Raten einfach vom Autohaus abgebucht? Frage 2: Wenn ich mein Leasing-Fahrzeug behalte, ich es aber für meine Tätigkeit benötige, besteht hier die Möglichkeit, daß sich die Arbeitsagentur an den Leasing-Raten beteiligt?

Wäre für eine Antwort sehr dankbar

Gruß Brainstorm

...zur Frage

Als Privatperson lieber ein Auto leasen oder finanzieren?

Ich möchte mir gerne ein neues Auto zulegen und bin eine Privatperson. Ich möchte allerdings steuerliche Vorteile erzielen. Wenn ein Geschäftsmann ein Leasing-Fahrzeug sich holt, dann kann er das komplett gegen den Gewinn rechnen.

Das muss doch auch für Otto Normal möglich sein???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?