Lohnt es sich seinen Bausparvertrag zu verlängern?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt Bausparkassen, die bei entsprechender Bewertungszahl die Abschlussgebühr mit zurückzahlen. Verträge von 2001 haben oft noch eine Guthabenverzinsung von bis zu 5%. Die Kassen wehren sich oft mit Händen und Füßen gegen weitere Einzahlungen. Je nach dem wie hoch die Guthabenverzinsung ist, kann es interessant sein, weiteres Geld bis zur Bausparsumme einzuzahlen und sich über die garantierte Verzinsung zu freuen.

Wenn Du den Kredit nicht willst, oder nciht brauchst, unbedingt auszahlen lassen.

Die Verzinsung bei Bausparkassen ist durch das Ziel des billigen Kredits ziemlich schlecht.

Es gibt neben "Weitermachen" und "Kündigen" (wie hoch ist der Guthabenzinssatz?) noch eine dritte Alternative "Übertragen/Verkaufen an Verwandte". Diesen Bedarfsfall für Hausbau, -renovierung und/oder Umfinanzierung bei Geschwistern, Kindern usw. und die diesbgl. Bausparbedingungen sollte man unbedingt abfragen bzw. ansehen.

Ich würde Ihnen zu einem Goldsparplan raten. In kurzen Worten beschrieben. Sie haben zwei Varianten einen Goldsparplan abzuschließen. 1. Sie investieren einmalig einen beliebigen Betrag 2. Sie zahlen eine monatliche Rate (z.B. 50 €)

In beiden Fällen bekommen Sie das Gold nach Hause geliefert und können es so sicher aufbewahren. Sie können das Gold auch bei der Sutor Bank lagern lassen. Der Vorteil besteht u.a. darin, dass Ihr Geld in Gold getauscht wird.

Was möchtest Du wissen?