Lohnt es sich sein Geld in der Schweiz anzulegen?

2 Antworten

Das Zinsnieveau ist nur im Moment eine Idee höher. Normalerweise sind die Schweizer immer etwas niedriger im Zins, deshalb versucht man ja auch dort Kredite zu bekommen.

Dazu das Währungsrisiko.

Ich würde es mir sehr genau überlegen, ob ich im Franken anlege.

Im Moment könnten Inflationsgläubige, eventuell für einige Zeit in den FRanken wechseln.

Die Festgeldzinsen liegen bei ca. 0,3 bis 0,4% für eine 12 monatige Anlage (Ausnahme Axa Bank sie bietet derzeit 1,3% - allerdings nur für Kunden mit Wohnsitz in der Schweiz).
Es wird eine 35% Verrechnungssteuer erhoben und die meisten Geldanlagen werden erst ab 100.000 sfr angeboten.
Also aus Zinssicht nicht wirklich attraktiv, ist also eine reine Spekulation auf die Differenz der Währungen Euro und Schweizer Franken.

Was möchtest Du wissen?