Lohnt es sich Pfandhäuser zu vergleichen?

1 Antwort

Wer mal unverbindlich wissen will, wieviel er für seinen Artikel bekommt, kann es auch hier mal probieren www.62days.com das ist ein Online Pfandhaus und es fallen keinerlei Gebühren an. Man stellt seinen Artikel auf der Webseite ein, mit Fotos und Beschreibung (ähnlich wie man das bei Ebay machen würde, wenn man was verkaufen will). Und bekommt dann ganz schnell ein Angebot (oft innerhalb einer Stunde). Und wenn man mit dem Preis einverstanden ist, wird der Artikel von FedEx abgeholt (auch hier entstehen keine Kosten für Dich). Sobald der Artikel verifiziert wurde, bekommst Du Dein Geld. Und hast dann 62 Tage Zeit, den Artikel zum selben Preis wieder zurück zu kaufen. Keine weitere Verpflichtung. Und es hält Dich ja niemand davon ab, es direkt danach wieder an sie zu verkaufen... es kostet Dich ja nix... klar, wenn Du den Artikel nicht zurückkaufst, ist er weg... aber das ist ja bei allen Pfandleihern so. Also ich hab da nur gute Erfahrungen damit gemacht. Und es ist eine einfache Methode, schnell ein bisschen Cash zu bekommen.

Sind Kinderbetreuungskosten als Einnahme bei Rentnern steuerpflichtig?

Guten Tag

Folgender Sachverhalt: Meine Oma (Rentnerin) kümmert sich sporatisch um unseren Sohn (7). Hierfür bekommt sie monatlich eine Kostenentschädigung von ca Euro 100. Ich bin vollzeit beschäftigt, die Mutter (nicht verheiratet) hat einen Mini-Job (Euro 400). Muss meine Oma diese als Einnahme melden, sprich ist der Betrag steuerpflichtig? Hängt das mit der bezogenen Rentenhöhe zusammen?

Danke für die Antworten.

...zur Frage

In Rechnungstellung eines Bahntickets - Wie verhält es sich mit der MwSt.?

Beispiel: Ich (Selbständiger) habe ein Bahnticket, z.B. München - Hamburg, für den Gesamtpreis in Höhe von 119 Euro erworben.

Dieses Bahnticket kann ich bei meinem "Auftraggeber" in Rechnung stellen. Aber wie?

Stelle ich ihm 100 netto in Rechnung oder stelle ich im 119 Euro in Rechnung und schlage da "nochmals" (den Mehrwert) von 19% drauf, sodaß ich dann einen Betrag in Höhe von 141,61 hätte?

Vielleicht kann mir hier eine fundierte Antwort geben, evtl. sogar mit rechtlichem Verweis auf eine "Vorschrift" - DANKE!

...zur Frage

Wie lange kann man Gegenstände im Pfandhaus lassen?

Kann mir jemand sagen, wie lange Dinge, die man ins Pfandhaus bringt, dort bleiben können ehe man sie wieder auslöst?

...zur Frage

Firmenwagen bei 100% Zuzahlung?

Hallo zusammen,

ich bin am überlegen, ob ich einen Firmenwagen mit oder ohne Privatnutzung haben möchte.


Der Listenpreis beträgt 25.000 Euro.

Durch die1% Regelung wären das also 250€ + 30€ (Auto ohne Werbung) = 280€ / Monat. Bei meinem Arbeitgeber wird der ganze Betrag vom Netto abgezogen, sprich 280€.

Und dazu zahle ich noch den geldwerten Vorteil von ca. 158€ BRUTTO, ca. 70 Euro NETTO (20km Arbeitsweg)

NETTO beträgt der ganze "Spaß" dann etwa 350€... Ich Frage mich nun, ob sich das wirklich lohnt, oder ob ich irgendwo einen Rechen-/Denkfehler habe.


Bitte um euren Rat :)

...zur Frage

Kann man seine Lebensversicherung verpfänden und damit günstig einen Kredit bekommen?

Mein Sohn braucht kurzfristig Geld. Er hat eine Lebensversicherung, in der wir schon lange Jahre eingezahlt haben. Könnte er die irgendwie beleihen bei der Bank? Es gibt ja einen festen Rückkaufswert. Muß irgendwas beachtet werden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?