Lohnt es sich in einen Hauskauf-Begleiter zu investieren?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Diese Servicebezeichnung habe ich noch nicht gehört. Da kann ja fast jeder zugehören.

Du mußt doch bei einem Immobilienkauf nicht nur die Lage beurteilen, sondern auch die Bausubstanz und was sich für wieviel daraus machen läßt. Meistens ist man bei dieser Beurteilung und Bewertung auch noch durch finanzielle Grenzen "etwas" eingeschränkt.

Wenn Du Architekt oder Bauingenieur bist, dann brauchst Du diesen Service vermutlich nicht, ansonsten klingele mal bei vpb.de oder wohnen-im-eigentum.de an.

ein musthave

Ein musthave ist ein ausreichender Papiervorrat auf jenem verfluchten Örtchen. Hausbegleiter hingegen würde ich nur buchen wenn mir dadurch ein echter Vorteil entsteht. Das können besondere Kenntnisse des Hausbegleiters auf dem örtlichen Immobilienmarkt sein, das können Kenntnisse im Baufach sein oder auch nur ein besonderes rhetorisches Talent bei Kaufpreisverhandlungen. Ob der "Hausbegleiter" über eine dieser Fähigkeiten verfügt, muß man erkunden und nur dann, wenn da was vorhanden ist, wäre es mir die Sache wert.

Warum soll dieser Dienst notwendig sein. Wenn man sich selbst mit dem Markt beschäftigt, in den man investieren will, ggf. einen Bausachverständigen hinzuzieht, wenn es sich um gebrauchte Immobilien handelt, der ist auf der sicheren Seite. Wer sagt denn, dass so ein Hauskauf-Begleiter Ahnung hat und fundiertes Wissen? Also, wenn Du meine Meinung hören willst, man braucht keinen Hauskauf-Begleiter.

Hilfe in Steuersachen

Hallo,

ich habe eine Frage zur "unerlaubten Hilfe in Steuersachen" im Sinne von § 5 StBerG.

Darf ein Finanzbeamter einen Angehörigen im Sinne von § 15 AO bzw. alle Angehörigen im Sinne dieser Vorschrift vor seinem eigenen Finanzamt vertreten bzw. beraten?

Dies müsste ja nach dem Gesetzeswortlaut (insbesondere des § 6 StBerG) eigentlich erlaubt sein, sofern er nicht die steuerlichen Angelegenheiten des Dritten im Finanzamt bearbeitet.

Kennt jemand eine Antowrt hierauf?

...zur Frage

Darf ein Finanzberater für diverse Beratungen Geld verlangen?

Darf ein Finanzberater zusätzlich zu seinen Provisionen Geld für die Beratungen seiner Mandanten verlangen?

...zur Frage

Darf man andere in Aktien beraten?

Hallo,

selbst wenn man dazu keine Ausbildung hat: Darf man seine eigenen Analysen ( Aktien ), für andere Bereit stellen? Auf was muss man da achten Rechtlich?

...zur Frage

Kann man sich mit Steuerfragen kostenlos an das Finanzamt wenden?

Bis zu welchem Grad berät einen das Finanzamt, wenn man fragen zur Steuererklärung hat? Muss man dafür dann Gebühren bezahlen?

...zur Frage

Hat die Postbank auch eine Private Banking Abteilung?

Wie werden vermögende Kunden bei der Postbank betreut? Gibt es dort ein Private Banking oder werden alle Kunden auf der Post beraten?

...zur Frage

Beim Hauskauf Experten mitnehmen?

sollte man bei einem Hauskauf immer einen Experten mitnehmen? Ich denke hier an einen Bauingenieur, Architekten, Gutachter etc. Oder ist das übertrieben?

Nachdem es doch ein grosses Investment ist, die Frage: wie seht ihr das? Experte ja oder nein?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?