Lohnt es sich in Bayer zu investieren?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wer den Aktienkauf eines Pharmatitels von einer "Innovation" abhängig machen will, hat im Prinzip wenig Ahnung vom Pharmamarkt, (und glaubt damit jedes Gerücht)

Zu Erinnerung: Bayer hat vor ca. 5 Jahren den größten Flop nach der Contergangeschichte mit einem Lipidsenker geliefert, das vorher als die Innovation gefeiert wurde. Schon vergessen ?

Also meiner Meinung nach ist Bayer ein ziemlich risikoloses Investment. Bevor Bayer pleite geht, muss schon sehr víel passieren. z. B. Währungsreform, Weltuntergang, etc.....!Aber dann helfen Dir auch andere Anlagen nicht mehr weiter. Und ein Stpp-Loss, ich weiß nicht. Ich habe damit schlechte Erfahrungen gemacht. Besser ist es, Kurse zu beobachten und im Ernstfall sofort zu verkaufen. Dann kannst Du Deinen Preis nämlich vorgeben, was bei Stopp-Loss zwar möglich ist, aber ob Deine Preisvorstellung dann auch erreicht wird, ist fraglich. Denn verkauft wird in jedem Fall. Auch weit unter Deinen Vorgaben.

Einzelwerte empfehle ich nie, schon gar nicht aufgrund von Einzelmeldungen. Macht Bayer die nächsten 10 Jahre gute Gewinne und eine gute Entwicklung ? Wenn ja, dann kaufe und warte 10 Jahre. Allerdings gibts auch Chemnie- und Pharmafonds, da hast Du bessere Streuung des Risikos und ein Sondervermögen statt einem Einzelwert, der verlustig gehen kann.

Was möchtest Du wissen?