Lohnt es sich auch nur 2000 Euro als Festgeld anzulegen?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Bei der Rabodirect bekommst Du für 90 Tage-Festgeld einen variablen Zinssatz von derzeit 2,05 % p.a., der immer 0,2 % p.a. über deren Tagesgeldzinssatz (derzeit 1,85 % p.a.) ist. Aber Achtung, die 90 Tage laufen erst ab Kündigung und nicht - wie üblich - ab Anlagetermin. Falls aber der Tagesgeldzins (und somit der Festgeldzins) gesenkt wird, dann hast Du ein vorzeitiges Kündigungsrecht für 14 Tage für Teilbeträge oder alles.

Dies ist also ein etwas anderes Festgeldkonto wie üblich. Hier findest Du mehr: http://www.rabodirect.de/sparprodukte/rabospar90/default.aspx

Der Zinssatz gilt für Anlagen von € 1,00 bis 500.000.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also, um mehr als beim Tagesgeld zu bekommen müsste ich 25.000 für 6 Monate anlegen, das wären immerhin 0,1% über dem Tagesgeld.

Mag aber sein, dass da irgendeine Bank mehr zahlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bevor Du die 2000 Euro auf dem Girokonto zu 0 Prozent Zinsen liegen hast oder es auf dem Sparbuch mit 0,25 % Zinsen "rumliegt", ist es auf jeden Fall besser es als Tagesgeld oder Festgeld anzulegen. Einfach auch nach den Konditionen der Banken schauen, manche haben auch einen Mindest-Anlagebetrag und wenn ich das momentan sagen darf: nicht in Zypern anlegen!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lohnt sich für jede Summe. Der Prozentsatz bleibt für jede Summe gleich, und das für 20000 mehr verdient wird als für 2000 dürfte niemanden wirklich überraschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na klar lohnt sich das !!!

Nur ich würde kein Festgeld nehmen, sondern Tagesgeld, bei den besten angeboten sind das genau 0,1% zurzeit. Siehe auch www.fmh.de

Mit ca 0,25% Zinsen auf einem Sparbuch bist du doch viel schlechter dran als mit einem Tagesgeldkonto, beispielsweise bei der rabodirect dem Zinsprimer mit 1,85% Zinsen, also 5 € Zinsen auf einem Sparbuch gegenüber 37 € . Also unterm Strich bei dieser Beispielsrechnung wären das 32 €. Immerhin das ist ein Abendessen in der Pizzaria für zwei Personen....

Fazit: Kleinvieh macht auch Mist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn du nicht mehr hast, das Geld jedoch entbehren kannst, die Bank diesen Betrag akzeptiert und dir dir Rendite nicht zu wenig ist, dann ja.

Auch Kleinanleger suchen Anlageformen. Und damit ist hier nicht der Betrag eine Grenze, sondern die pers. Umstände und Motivation.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt doch ganz darauf an, welche Beträge die Bank als Mindestguthaben annimmt. Mir scheinen 2000,--Euro da eher knapp kalkuliert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es lohnt sich wenn der Zinssatz stimmt und Du solche Beträge anlegen darfst. In der Regel sind kleine Beträge ausgenommen. Es gibt kaum ein Festgeld daß besser ist als das beste Tagesgeld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viele Banken haben einen Mindestbetrag dessen Untergrenze oft 2000 Euro beträgt. Richtig lohnen wird es sich erst ab ca. 2500 bis 3000 Euro.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf keinenFall!

Kauf Dir lieber etwas, was Du schon immer haben wolltest.

Schon nächstes Jahr ist das teurer als Dein Festgeld samt Zinsen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?