Lohnt es sich auch mit 40 noch eine Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ja, denn dies ist eine essentielle Versicherung für alle Menschen die von ihrem Einkommen als Arbeitskraft abhängen. Mit 40 wirst du jedoch direkt höhere Prämien zahlen müssen und wirst evtl. auch Probleme haben von einer BU aufgenommen zu werden wenn du bereits gesundheitliche Probleme hast, vor allem chronischer Art.

Mit 40 schon. Ab 50 oder 55 könnte eine Unfalversicherung zum Teil die BU ersetzen und sie ist wesentlich preiswerter.

Das kommt auf deine persönlichen Verhältnisse an. Aber was verstehst du unter lohnen. Kein Risikoversicherung lohnt sich, wenn sie nicht benötigt wird. Was man auch hoffen sollte.

Je älter man wird, desto wahrscheinlicher wird die Berufsunfähigkeit. Das Risiko nimmt also mit dem Alter zu. Dadurch sind die Beiträge für die Versicherung teurer als für junge Leute. Besonders nachteilig können Risikozuschläge wegen bereits bestehender Vorerkrankungen.

Sinn macht eine BU auf jeden Fall. Natürlich müssen Sie sie sich leisten können. Andernfalls lässt sich Ihr Einkommen auch mit anderen Versicherungen absichern.

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung "lohnt" sich für den Versicherungsnehmer erst wenn er sie in Anspruch nehmen muss. Vorher lohnt sie sich für den Versicherer.

Grundsätzlich sollte jeder bis zu dem Zeitpunkt an dem er auf sein Erwerbseinkommen verzichten kann eine Berufsunfähigkeitsabsicherung haben. Gerade im Alter ab 50 bis zum 60sten Lebensjahr entsteht häufig eine Berufsunfähigkeit, daher sind auch solche Verträge relativ teuer zu haben je älter der Versicherte ist. Eine Unfallversicherung kann die Berufsunfähigkeitsrente NICHT ERSETZEN, das ist nicht möglich. Allerdings ist sie deutlich billiger zu haben.

Es gibt einzelne Angebote am Markt die eine Berufsunfähigkeitsrente sogar lebenslang bezahlen, die kosten allerfdings erheblich mehr Beitrag.

"Lohnen" ist also relativ zu betrachten.

Was möchtest Du wissen?