Lohnsteuerklasse und Auswirkung auf Arbeitslosengeld I

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Höhe des Arbeitslosengeldes hängt grundsätzlich von der Steuerklasse ab, die am Anfang des Jahres auf der Steuerkarte steht, in dem die Arbeitslosigkeit beginnt.

Ist eine Steuerklassenwahl nicht nur für die Höhe des Arbeitslosengeldes, sondern auch steuerlich günstiger, erkennt das Arbeitsamt auch einen späteren Wechsel noch an (Paragraph 137 Absatz 4 Nummer 1 Sozialgesetzbuch III).

ist das logisch? Ich finde nicht!

0

Das Arbeitslosengeld beträgt etwa 60 % des letzten Nettolohnes, bei Verheirateten sind es 67 %. Wenn nun das Netto - wegen der günstigeren Lohnsteuerklasse III - höher ist, dann ist entsprechend auch das Alg I mehr. Und man sollte beachten: die Arbeitsagentur leistet keine Nachzahlung weil man weniger Alg I (wegen Steuerklasse) bekam, aber sollte der Partner die Lohnsteuerklasse V nehmen, dann kann man das mit dem Finanzamt mit der Steuererklärung "verrechnen".

Was möchtest Du wissen?