Lohnsteuerjahresausgleich - Steuerüberhang mitnehmen in die nächsten Jahre?

2 Antworten

Dazu müßten Deine Werbungskosten, also die Kosten für den Weg zur Arbeit höher sein, als die Einkünfte. Aber dann würdest Du ja wohl nciht zur Arbeit fahren, wenn die Kosten für den Weg höher wären, als der Lohn.

Nur die Kosten vortragen auf Jahre wo man sie besser gebrauchen kann, geht nciht.

200 tage arbeit, 25 km, sind eine Entfernungspauschale von 1.500,- Verdient Du weniger als 125 Euro Brutto pro Monat?

Du meinst einen Verlustvortrag, aber da wirst Du nicht ausreichend Masse zusammen bekommen.

Was möchtest Du wissen?