Lohnsteuerermäßigung wie beantragen?

2 Antworten

Weißt du, warum es ""Entfernungspauschale" heißt?

Weil die Entfernung zwischen Wohnung und erster Tätigkeitsstätte mit je 30 Cent pro vollem Kilometer als Werbungskosten anzusetzen sind. Dabei ist "Entfernung" definiert als "die kürzeste Straßenverbindung.

Also so:

|-----|

Wie ändert sich diese kürzeste Straßeverbindung zwischen Wohnung und erster Tätigkeitsstätte in Abhängigkeit vom Verkehrsmittel?

Wird die gegebene Strecke |-----| nun kürzer oder länger, wenn du mit dem Auto fährst oder mit dem Sack zur Arbeit hüpfst?

 oder mit dem Sack zur Arbeit hüpfst?

Interessante Lösung. Ich überlegte gerade, wie lange es dauert bis man die Herren, mit den speziellen Jacken rufen würde, wenn ich mich auf die Art ins Büro begeben würde.

Aber auf jeden Fall wäre es genügend Sport, damit ich nicht mehr zum Rehasport müsste.

2

"KM * Arbeitstage * 0,3 €" - etwas anderes gibt es nicht - siehe Entfernungspauschale.

Bahncard oder Kilometer-Pauschale?

Hallo,

ich werde 2012 einen neuen Job annehmen und werde 3-4X pro Woche nach Frankfurt pendeln. Ich denke, ca. 175 Tage im Jahr. Entfernung 220km. Ich werde mir eine Bahncard 100 kaufen. Kosten: 369,- im Monat.

Bahncard 100: 4.428,- oder Kilometer-Pauschale: 175 Tage x 220km x 0,30 = 11.550,-

  1. Frage: Kann ich die Kilometer-Pauschale ansetzen obwohl ich die Bahncard habe?
  2. Frage: Wenn ich im Laufe des Jahres ab und zu im Hotel in Frankfurt übernachte (15-20 Nächte im Jahr), können die Hotel-Kosten auch abgesetzt werden?
  3. Frage: Kann ich die gesamten Kosten auch als Lohnsteuerermäßigung/Freibetrag eintragen?
  4. Frage: Gibt es noch irgendwas an was ich noch nicht gedacht habe in diesem Zusammenhang? Ich war bis jetzt kein Pendler :-) hatte 5km zur Arbeit...

Vielen Dank für die Antworten, cdino

...zur Frage

Hilfe bei Antrag auf Steuerklassenwechsel

Hallo, ich bin gerade dabei den Antrag auf Steuerklassenwechsel beim Finanzamt auszufüllen. Wir haben am 06.09.2013 geheiratet und da ich Krankengeld beziehe ist es für uns sinnvoller die Steuerklassen 3/5 zu nehmen.

Jetzt mein Problem:

Unter C müssen wir das Bruttogehalt angeben... bei meinem Mann kein Problem. Bei mir ist es aber so: Ich bin zum 30.11.2012 gekündigt worden und habe ab 01.12.2012 ALG1 beantragt. Seit dem 05.12.2012 beziehe ich aber Krankengeld.

Jetzt weiß ich nicht was ich bei mir da eintragen soll.

Kann mir da jemand weiterhelfen??

Vielen Dank schonmal

...zur Frage

Freibetrag für Fahrtkosten - Bahn-Monatskarte

Hallo,

Situation: Ich habe am 10.01.2011 angefangen zu arbeiten. Die 1. Monatskarte ( Bahn) im Wert von 223 € wurde mir vom Arbeitsamt bezahlt.

Nun will ich mir auf meine Lohsteuerkarte ein Freibetrag eintragen lassen,doch da ich vorher nie was mit Steuern usw. zu tun hatte, habe ich einige Schwierigkeiten.

Ich habe mir ein Formular runtergeladen,wo ich Anlage d ausfüllen soll,aber es ist mir bischen zu kompliziert. Da ich nichts falsch ausfüllen will,wollte ich hier mal um eure Hilfe bitten.

Von meiner Haustür bis zur Arbeit sind es genau 58,33 km.

Frage:

  1. Muss ich die genauen Kosten für meine Monatskarte angeben oder ist es sinnvoller, wenn ich die Kilometerpauschale von 0,30 € pro km zum ausrechnen benutze.

  2. Wieviele Arbeitstage muss ich für dieses Jahr eintragen? Normal sind es ca.230,aber ich arbeite ja schon seit 15 tagen und die erste Karte wurde vom Amt bezahlt.

  3. Auf dem Formular habe ich nichts von öffentlichen Verkehrsmittel gefunden. Da sind nur Kästchen, wo ich PKW Kennzeichen eintragen muss.

Kurz und Knapp,ich bon voll überfordert mit diesem Formular :) Es wäre nett,wenn mir jemand helfen könnte.

Vielen Dank im Voraus

...zur Frage

Steuerliche Absetzung Fortbildungskosten (Fernstudium) überjährig?

Hallo zusammen,

es ist sicherlich eine sehr blöde Frage, allerdings würde ich mich dennoch gerne einmal absichern bzgl. meiner Fragestellung.

Wenn eine Aufstiegsfortbildung per Fernstudium durchgeführt wurde, können diese Kosten schlicht als Werbungskosten abgesetzt werden.

Nun ist meine Fage, ob jeweils nur die in einem Jahr angefallenen Kosten jeweils abgesetzt werden können, oder aber auch Kosten die in Vorjahren angefallen sind, jedoch nicht steuerlich geltend gemacht worden?

Beispiel: Beginn des Fernstudiums am 15.07.2012 mit regulärem Ende am 14.12.2014. Die Studiengebühren wurden monatlich in Raten gezahlt. Somit sind jeden Monat in diesem Zeitraum Kosten aufgelaufen. Können nun z. B. für die Steuererklärung 2014 nur die Kosten abgesetzt werden, welche in 2014 durch die Raten angefallen sind, oder können in der Steuererklärung auch die Kosten abgesetzt werden, welche auch in 2012 und 2013 angefallen sind und noch nicht in Steuererklärungen der Vorjahre angegeben und geltend gemacht worden?

Im Grunde ist die Frage sicherlich "blöd", da wohl immer nur die Kosten je Jahr in der jeweiligen Steuererklärung angegeben werden können, allerdings möchte ich mich dennoch gerne absichern.

Vielen Dank im Voraus und die Mühe bei der Beantwortung!

...zur Frage

Wann wird der Darlehensvertrag für die Immobilienfinanzierung unterschrieben? Vor oder nach dem Notartermin?

Hallo zusammen,

wir sind dabei uns ein Haus zu kaufen. Der Kaufpreis ist vereinbart. Einige Fianzierungsangebote liegen vor. Wir haben uns für die Kreissparkasse entschieden. Anhand aller vorliegen Unterlagen haben wir einen Finanzierungsbestätigung von der KSK bekommen. Der Notartermin ist nun für den 13.06. vereinbart.

Da das Haus renoviert werden muss und u.a. eine neue Heizungsanlage (Zentralheizung mit Brenntwert-Kessel Öl + Solare Heizungsunterstützung sowie Warmwasseraufbereitung über Solar) eingebaut werden muss kommen Renovierungs-/Umbaukosten hinzu. Da wir für die meisten Gewerke die Handwerker in der Familie haben, werden lediglich Materialkosten anfallen. Das einzige Problem ist die Heizung. Die Verkäufer sind erst nach dem Notartermin bereit uns das Haus für Handwerker zu "öffnen" damit wir mit Heizungsbauer vorbeikommen und Angebote einholen können. Telefonate mit den verschiedensten Heizungsbauern haben ergeben, dass sich die Kosten für die neue Heizung auf ca. 25.000-28.000 € belaufen werden.

So nun zu meiner eigentlichen Frage:

Wir würden für die Heizung gerne den KFW-Kredit in Anspruch nehmen statt diese Summe über den teuereren Kredit der Bank laufen zu lassen. Die KfW stellt für dieses günstige Geld jedoch gewisse technische Anforderungen an die Heizungsanlage. Ob wir diese erfüllen oder nicht wissen wir aber ja erst wenn wir schriftliche Angebote von Fachbetrieben vorliegen haben. Dies kann aber, wie oben beschrieben, erst nach dem Notartermin erfolgen.

Wann müssen wir uns denn bei der Bank festlegen? Wird der Darlehensvertrag mit allen "Bausteinen" vor oder nach dem Notartermin unterzeichnet?

Sollte die gewünschte Heizungsanlage die Voraussetzungen der Kfw erfüllen würden wir Am Liebsten nach dem Notartermin, wenn wir Angebote von Heizungsbauunternehmen vorliegen haben und wenn wir wissen ob wir die Anforderungen der Kfw erfüllen, genau festlegen wie wir die Kreditbausteine (ob kfw oder nicht) festlegen. Geht das?

vielen Dank

...zur Frage

Was kostest es als Student sich einen Anwalt zu nehmen?

Ich habe da einen blöden kleinen Streit laufen der nun vor dem Amtsgericht ausgetragen werden soll. Da ich noch Student bin hab ich ein bisschen sorge um die Kosten, die dabei entstehen könnten. Gibt es da vergünstigungen für Studenten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?