Lohnsteuerbescheinigung etc was braucht mein Arbeitgeber?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Für einen Minijob braucht weder er noch du eine. Bitte ihn einfach das pauschal abzurechnen. Das ist bei Minijobs möglich. Kostet ihn nur maximal 9,- € im Monat an Steuern.

Wichtiger wäre die Sozialversicherungsnummer zur Anmeldung bei der Minijob-Zentrale.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
FREDL2 09.12.2013, 16:57

Nebenjob schrieb er, nicht Minijob. Ein Nebenjob kann bei Studis weit über 450,00 sein.

2

Die Lohnsteuerkarte gibt es nicht mehr. Der AG fragt nach dieser, weil sie jeder kennt und weil sie mit der Version 2010 letztmalig verfügbar war.

Du benötigst jetzt eine Bescheinigung bzgl ElStAM (http://www.elstam-info.de). Die bekommst du vom zuständigen Finanzamt. Das ist der Ersatz für die Lohnsteuerkarte. Hol dir die.

Was benötigst du noch? Bei Festanstellungen benötigst du noch Sozialversicherungsnachweis und KV-Bescheinigung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich wohne in Köln und bin deshalb auch immer etwas verwirrt und Deinen Arbeitgeber hats offenbar ganz arg erwischt. Er lebt wahrscheinlich im Stadtzentrum, da sind diese Zustände besonders schlimm. Frag ihn doch mal was er denn mit der Lohnsteuerkarte 2010 so anfangen will und ob er noch nicht mitbekommen hat, dass es seit Jahresanfang die elektronische Lohnsteuerbescheinigung gibt:

http://www.ofd.niedersachsen.de/portal/live.php?navigation_id=17514&article_id=110327&_psmand=110

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Reicht das aus?

Das reicht aus. Die 2010er wollte der nur, weil die Angaben darauf eine gewisse Zeit weiter galten.

Ist es jedoch ein Minijob, dann mach das was Kevin schrieb.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?