Lohnpfändung abwenden oder einfach laufen lassen?

2 Antworten

Dein Gläubiger scheint nicht sehr aktiv zu sein, ansonsten hätte er sich mal umgeschaut, was sonst noch zu pfänden ist und ein gieriges Auge auf Dein neu erstandenes Auto geworfen. Was nicht ist kann noch kommen. Autos sind pfändbar. Komm mir nicht mit dem Argument, Du brauchtest das Auto für die Fahrt zumm Arbeitsplatz. Selbst wenn Du damit grundsätzlich durchdringen solltest, gäbe es immer noch eine Austauscpfändung als Möglichkeit, m.a.W.: Der Gläubiger stellt Dir eine Möhre vom Schrottplatz vor die Tür und Dein jetziges Auto wird versteigert. Angesichts solcher Perspektiven solltest Du umgehend die Eingung mit dem Gläubiger suchen.

Der beste Weg wäre doch, dass du Dich mit dem Gläubiger einigst - insofern er sich noch darauf einlässt.

Ich würde es auf alle Fälle versuchen, denn so eine Lohnpfändung hängt einem immer nach.

Was tun, wenn Gläubiger sich weigert, Pfändung aufzuheben, obwohl Forderung bezahlt ist?

Hallo,

ich habe folgende Frage:

wenn ich bei ruhend gestellter Pfändung dem Gläubiger den noch offenstehenden Pfändungsbetrag überweisen würde, müsste der Gläubiger der Bank ja mitteilen, dass die Pfändung aufzuheben ist. Aber was könnte ich machen, wenn der Gläubiger (ein Inkassobüro) sich weigert, die Pfändung aufzuheben? Das dürften die ja nicht machen. Könnte ich dann mit den Beweisen (Kontoauszug und Quittung der Überweisung) irgendwo hingehen und die Aufhebung der Pfändung einfordern?

Danke im Voraus für Eure Antworten =)

...zur Frage

Pfändung aufheben - wie lange wird es dauern?

Vor einigen Wochen sind sowohl eine Konto- als auch Lohnpfändung eingegangen.

Nachdem sich die Bank ja nicht auf die vom Gläubiger angebotene Ruhendstellung einlassen musste, habe ich mit dem Gläubiger eine einmalige Teilzahlung (rund 35%) ausgehandelt, woraufhin er die Kontopfändung tatsächlich nicht ruhend stellt, sondern aufhebt, womit ja schon einiges gewonnen ist.

Frage 1: wie llange dauert so etwas erfahrungsgemäß? Zahlung sollte heute dort eingehen.

Frage 2: Die lohnpfändung wird nur ruhend gestellt. Zweimal wurde gepfändet (etwa 17% der Schulden). Wird das nun automatisch dem kommenden Rest zugebucht?

Will den Gläubiger-Anwalt nicht noch weiter mit Fragen nerven, daher hoffe ich auf eure Infos.

...zur Frage

Lohnpfändung ohne Wissen?

Ich habe eben auf meinen Abrechnungen gesehen dass dort eine Pfändung drauf ist. Ka wie lange dass schon läuft. Ich bin von meinem AG nicht informiert worden. Mit dem gläubiger hatte ich mal eine Ratenzahlung vereinbart.

Habe aber ein p-Konto und darauf waren die nicht. Ich habe den gläubiger angeschrieben und um eine erneute Zahlung gebeten. Gehen die jetzt runter? Da ich bonus verdiene und auch noch andere Raten habe wäre es sehr ungünstig wenn das über mein Lohn läuft.

Wird wenn aber diese Pfändung bestehen bleibt über meinen Freibetrag von 1270 gepfändet?

...zur Frage

Hilfe, wie kann ich eine Lohnpfändung abwenden?

Ich bekam eben die schockierende Nachricht von der Personalabteilung dass eine Lohn-/u. Gehaltspfändung vorliegt. Diese stammt von einem Gläubiger bei dem ich schon eine Ratenzahlung laufen habe, aber dieser immer der Meinung war die Raten wären zu niedrig. Als ich damals diese Vereinbarung getroffen habe mit der Ratenhöhe war der Gläubiger ja damit Einverstanden. Nach einer Weile bekam ich dann Schreiben, dass ihm die Ratenhöhe zu wenig wäre. Ich habe aber darauf nie reagiert sondern einfach die damals vereinbarte Rate weiter bezahlt. Und nun auf einmal die Lohnpfändung. Vom Amtsgericht habe ich übrigens auch nichts in der Post gehabt. Gibt es irgendwie eine Möglichkeit das ganze noch abzuwenden? Oder kann man bei einer Lohnpfändung rein gar nichts mehr machen? Die Personalabteilung konnte mir da auch nicht weiterhelfen. Wieviel würde mir denn weggenommen werden? Ich verdiene Netto 1.514 Euro.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?