Lohnpfändung abwenden oder einfach laufen lassen?

2 Antworten

Dein Gläubiger scheint nicht sehr aktiv zu sein, ansonsten hätte er sich mal umgeschaut, was sonst noch zu pfänden ist und ein gieriges Auge auf Dein neu erstandenes Auto geworfen. Was nicht ist kann noch kommen. Autos sind pfändbar. Komm mir nicht mit dem Argument, Du brauchtest das Auto für die Fahrt zumm Arbeitsplatz. Selbst wenn Du damit grundsätzlich durchdringen solltest, gäbe es immer noch eine Austauscpfändung als Möglichkeit, m.a.W.: Der Gläubiger stellt Dir eine Möhre vom Schrottplatz vor die Tür und Dein jetziges Auto wird versteigert. Angesichts solcher Perspektiven solltest Du umgehend die Eingung mit dem Gläubiger suchen.

Der beste Weg wäre doch, dass du Dich mit dem Gläubiger einigst - insofern er sich noch darauf einlässt.

Ich würde es auf alle Fälle versuchen, denn so eine Lohnpfändung hängt einem immer nach.

Was möchtest Du wissen?