Lohn- und Gehaltsabtretung auch bei privaten Darlehen möglich?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Guten Tag, Du kannst eine Lohn- bzw. Gehaltsabtretung in den Vertrag aufnehmen. Dabei ist jedoch eine "Hürde" zu nehmen, die mir mal zum Verhängnis wurde. Ich habe einem guten Freund, Mitarbeiter bei VW, ein privates Darlehen eingeräumt. Als er nicht, wie abgesprochen, zurückgezahlt hat, habe ich den Arbeitgeber über die Gehaltsabtretung informiert und um Zahlung gebeten. Meiner Aufforderung ist man jedoch nicht nachgekommen, da z. B. VW in seinen Arbeitsverträgen die Abtretung von Gehaltsansprüchen ausschließt. Ich mußte also das gerichtliche Mahnverfahren durchlaufen. Als dies dann abgeschlossen war, hatte mein Bekannter schon gekündigt und ich habe keinen Cent gesehen. Also - nimm Einblick in den Arbeitsvertrag. Ich weiß ja nicht, inwieweit Du Deinem Freund trauen kannst, sonst laß Dir die mögliche Gehaltsabtretung - für den Fall der Nichtzahlung - jetzt schon vom Arbeitgeber bestätigen. Denk bitte auch an die Absicherung, wenn Deinem Freund etwas zustößt. Wer zahlt dann das Darlehen zurück. Für diesen Fall empfehle ich eine Risiko-Lebensversicherung.

Was möchtest Du wissen?