Löschungsbewilligung Grundschuld

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich vermute mal es geht um Fremdkosten wie z.B. Notarkosten. Schau mal hier: http://www.rechtsanwalt-buhlert.de/lexikon-immobilienrecht/löschungsbewilligung-gebühr/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Niklaus
26.08.2013, 08:18

Wir haben den falschen Beruf gewählt. Wir hätten Notar werden sollen. Es ist unglaublich, dass hier erst eine Beglaubigung der Urkunde erfolgt und dann die Beglaubigung meiner Unterschrift und die Löschungsbewilligung. Für alles wird kassiert.

1

Die Löschungsbewilligung ist nichts anderes als eine Quittung und darf nicht in Rechnung gestellt werden. Entstandene Fremdkosten, insbesondere für den Notar, aber schon:

http://www.justiz.nrw.de/nrwe/olgs/koeln/j2001/13_U_95_00urteil20010228.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Niklaus
25.08.2013, 18:09

Man hat mir für die Löschungsbewilligung für allerlei Beglaubigungen 118,98 € abgenommen. Jetzt habe ich erst die Löschungsbewilligung in der Hand. Die Grundschuld muss erst noch löschen und noch mal zahlen. Ist das ein korrekte Vorgehensweise. Es handelt sich bei der Bank um die Größte in Deutschland.

1

Was möchtest Du wissen?