Listing Partner bei Anleiheemissionen ein Qualitätsmerkmal?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Steubing ist eine bekannte Wertpapierhandelsbank. Sie betreut unter anderem mittelständische Unternehmen, daher auch diese Anleihe. Steubing hat auch Fonds für Mittelstandsanleihen aufgelegt.

Ich würde generell die Finger von deutschen Mittelstandsanleihen lassen, wenn diese nicht mit einem nur kleinen Teil in Deinem Portfolio repräsentiert werden können, d.h. max. 2% Deines Anlagevolumens ausmachen. Da die minimal sinnvolle Stückelung so bei 1.000 EUR liegt, setzt das natürlich ein gewisses Mindestvolumen voraus. Ansonsten ist die Auswirkung eines Ausfalls dieser Anleihe zu drastisch.

Bedenke: die LBBW hat die Hess AG an die Börse gebracht, die ein paar Monate später in die Insolvenz ging. Wer also eine Emission begleitet, ist ggf. ein Indiz für eine bestimmte Art von Emission, nicht jedoch ein Anzeichen für Sicherheit bzw. das Fehlen davon.

Stud22 13.11.2013, 16:20

die LBBW hat die Hess AG an die Börse gebracht

bei den Landesbanken kann man nicht unterscheiden, ob es Vorsatz oder Dummheit war... So zumindest meine Meinung nach Finanzkrise, SachsenLB, BayernLB & Co.

0

Natürlich ist es besser einen bekannten Listing Partner zu haben. Steubing AG sagt mir auch nichts. Vielleicht waren die billiger zu haben. Vielleicht wollten andere Partner die Anleihe gar nicht rausbringen, da zu spekulativ. Vielleicht vielleicht.... leider ist es so bei den Mittelstandsanleihen, daß die Zukunft viele Fragezeichern mitbringt. Solide Emittenten bei Mittelstandsanleihen sucht man fast vergebens, daher auch immer der hohe Kupon!!! Deshalb sind diese Anleihen mit Vorsicht zu geniesen. Ich würde keine dieser Anleihen mehr kaufen. Die Ausfallquote ist mir zu hoch und die Transparenz und Beständigkeit der Unternehmen zu gering.

Was möchtest Du wissen?