Liebe Community meine Frau zahlt auf eine monatliche Mini-Rente von 505,96€ einen Kranken- und Pflegekassenbeitrag von 177,08€. Dies sind 35%; ist das zulässig?

3 Antworten

Hallo,

wie war sie zwischen dem Beginn der ersten Berufstätigkeit und dem Tag des Rentenantrages krankenversichert?

Ggf. Zeiten der gesetzlichen und der privaten Krankenversicherung auflisten.

Gab es Zeiten der Krankenversicherung im Ausland? Welcher Staat?

Gruß

RHW

Wie ist deine Mutter krankenversichert. Gesetzlich oder freiwillig gesetzlich. Wie war sie vor der Rente versichert. Wenn jemand freiwillig gesetzlich KV-versichert ist, wird sein komplettes Einkommen zur Berechnung des KV/PV-Beitrages angenommen.

Rentenversicherung - besser Einmalzahlung oder monatliche Rente wählen?

Meine Frau wird nächstes Jahr 65 und ihre private Rentenversicherung fällig. Wir überlegen nun, ob wir das Geld in einem Betrag nehmen sollen oder die monatliche Rentenzahlung nehmen sollen. Was gibt es steuerlich zu beachten, unabhängig von unserer persönlichen Situation?

...zur Frage

Rentenversicherung führte keine Krankenbeiträge ab

Die Deutsche Rentenversicherung führte von meiner Rente keine Beiträge für die Krankenversicherung und Pflegeversicherung ab, obwohl vom Gestzgeber dazu verpflichtet. Sie zahlte immer die Bruttorente aus ohne das ein Rentenbescheid vorlag. jetzt sollen die, meine Beiträge, in Höhe von über 1000 Euro, zurück gezahlt werden. Wie verhält man sich, es ist doch nicht mein Fehler, wenn der Rentenversicherer nicht ordentlich arbeitet.

Frau Nagel

...zur Frage

Freibetrag bei bezug Witwenrente: Nettobetrag maßgeblich?

Witwen haben ja einen Freibetrag (eigene Rente wird nicht angerechnet wenn sie unter 742,90 Euro monatlich beträgt. ist das ein Netto- oder Bruttowert). Die Bruttorente meiner Tante beträgt nämlich 880 Euro davon kommen aber noch Kranken- und Pflegeversicherung weg (150 Euro).

...zur Frage

Muss im Jahr des Rentenbeginns die Anlage R bei der Einkommensteuererklärung abgegeben werden?

Hallo, mein Vater ist seit dem 01.09.2008 in Rente (Altersrente für schwerbehinderte Menschen) Sein Jahreseinkommen lag in 2008 unter dem Steuersatz. Zusätzlich hat er eine Abfindung von 25000,-€ erhalten, die nach der Fünftelregelung besteuert wird. Seit September bezieht er eine monatliche Bruttorente von 1229,-€. Müssen diese 4 Monate in der Steuererklärung (Anlage R) mit angegeben werden? Für das Jahr 2009 liegt er mit dem Jahresrentenbetrag unter dem Steuersatz.. Wird das berücksichtigt?

In diesem Fall geht es um insgesamt fast 2500,-€, die dadurch mehr an das Finazamt fließen würden.

Danke für die folgenden Antworten Sandra

...zur Frage

KK Beiträge 2016 in EkSt Erklärung 2017 relevant?

Hallo,

ich erstelle grade für meine Mutter (bezieht Altersrente, ü. 65J, freiwillig in der gesetzlichen KK) die EkSt -Erklärung 2017.

Auf der jährlichen KK Bescheinung über die gemeldeten Daten ans FA für das Jahr 2017 stehen geleistete Beiträge zu bestimmten Zeiträumen für 2017 und 2016 drauf (hab diese Daten mal in eine Excel Tabelle geschrieben, siehe Tabelle unten, Werte hab ich gerundet).

Sind die geleisteten Beiträge für den Zeitraum 01.12.16 - 31.12.16 in der EkSt Erklärung 2017 auch relevant oder lediglich nur die Beiträge für den Zeitraum in 2017?

...zur Frage

Einmalige Einzahlung in Ausländische Rentenversicherung absätzbar als Altersvorsorge ?

Vor einigen Jahren erfuhren wir ,dass es möglich ist (für die Türkischenstaatsbürger) die Beschäftigungszeiten und Zeiten als Hausfrau, der Türkischen Rentenversicherung nachträglich einbezahlen zu können um Anspruch auf Rente in der Türkei zu bekommen. Daraufhin hat meine Frau ihre beschäftigungzeiten und die Zeiten als Hausfrau 7200 Tage (20 Jahre ,Pflicht), mit einem Tagessatz a`:3,50 US$ im Jahre 2006 einbezahlt. (=21.135 €)

1.Da sie weiterhin in der BRD lebt,müsste meines wissen nach solch ein Einkommen (Rente) in BRD versteuert werden ?! 2.können wir die eingezahlte Summe,als Altersvorsorge in der Steuererklärung 2008 geltend machen ? ( oder als Sonderausgaben ?) I Für Antworten wäre ich sehr Dankbar...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?