Leitzins überraschend gesenkt

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

nachdem mein Anlageverhalten mit fest verzinsten Produkten wie Tages- oder Festgeld wenig zu tun hat, wird sich mein Verhalten wenig ändern.

Ich bin derzeit zum Grossteil in Aktien investiert. Und das wird so bleiben, denn Börsianer finden diese EZB-Entscheidung gut - im Gegensatz zum Kleinsparer mit Sparbuch & Co.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sorry, aber schon seit einiger Zeit sind wir in einer Niedrigzinsphase. Also ist diese letzte Senkung, die durchaus etwas überraschend kam, eigentlich nicht ein Anlaß, irgendwelche Anlagestrategien zu ändern. Überraschend war die Aktion deshalb, da nach aktueller Nachrichtenlage nicht wirklich eine Not zu erkennen ist, die dies motiviert. Weiß die ECB also mehr als wir oder soll das nur ein Zeichen sein, daß man wirklich die Zinsen auf absehbare Zeit nicht erhöhen will? Gibt es einen Zusammenhang mit den anstehenden Refinanzierungen aufgrund der LTRO-Rückzahlungen? Oder hat dies etwas mit einer Abwertung des EUR zu tun, um der europäischen Wirtschaft im internationalen Geschäft unter die Arme zu greifen?

Verzinsliche Einlagen waren also schon lange keine wirkliche Anlage, sondern höchstens eine Liquiditätsreserve. Primär wird man in Aktien investiert sein wollen... mit einer Beimischung von vielleicht 15-25% Anleihen aus global diversifizierten, höherverzinslichen Bereichen. High Yield Bonds sind derzeit immer noch interessante, da die Ausfallsraten solcher Unternehmen nahe der historischen Tiefs liegen. Die Chancen sind also im Vergleich zum Risiko recht hoch.

Generell dürfte die Maßnahme der ECB auch die Renten am langen Ende wieder etwas dämpfen, da die Zeit bis zu einer Erhöhung ja damit potentiell länger wird. Anleihenkurse werden also leicht steigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das war nicht ueberraschend, und aendern tut sich auch nix.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?