Leistung zur Sicherung des Lebensunterhalts hier Kfz.-Steuer

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Einnahmen aus dem Minijob werden Dir ja auf die Leistungen angerechnet (nach Abzug der freien 100,-). Ich würde versuchen es dort als Werbungskosten in Abzug zu bringen, weil es ja nötig ist um die Einnahmen überhaupt zu erzielen.

Reiche eine Kopie des KFZ-Steuerbescheides, sowie in Folge aller relevanten Rechnungen die das Auto bzw. der Instandhalung und des Betriebs des Autos dienen und die Aufrechterhaltung des Minijobs betreffen, bei der Arge ein!!

Wenn der Sachbearbeiter dann dumm aus der Wäsche schaut, was die eigentlich immer tun ☻, und er fragt, was er damit soll, dann beantragst Du die Anrechnung auf den Zuverdienst, da diese Kosten gem. §11 Abs. 2 Zeile 5 und 6 SGB2 vom Verdienst abzusetzen sind!!

Es stimmt insoweit, daß die Arge diese Rechnungen nicht zu bezahlen haben, aber diese Rechnungen sind vom Einkommen abzusetzen!!

.

Zitat:

§11 SGB2

(2) 1 Vom Einkommen sind abzusetzen:

5.) die mit der Erzielung des Einkommens verbundenen notwendigen Ausgaben,

6.) für Erwerbstätige ferner ein Betrag nach § 30,

Was möchtest Du wissen?