leiblicher Vater Student - Unterhalt möglich ?

3 Antworten

"Der Vater zahlt pauschal 170,- Euro."

Dieser Regelung muss doch eine Vereinbarung vorausgehen?

Wenn diese nun geändert werden soll, müßte man da das Gespräch mit dem Studenten aufnehmen. Das könnte auch dazu führen, das der evtl. auf sienen Studentenjob verweist udn die Zhalung nach der Düsseldorfer Tabelle herabgesetzt bekommt, denn er hat einen selbstbehalt von 900,- Euro.

Seine Lenesgefährtin brauchst wegen seines Kindes nciht zu verzichten.

Danke an alle, die mir die Augen öffnen :)

Aber dachte Vater Staat streckt das Geld dann entsprechend als Mindestunterhalt vor - und der inzwischen 30 jährige Student muss das zurückzahlen sobald er arbeitet, ist das nicht der Fall ?

Du hast einen Fehler in deiner Berechnung 170€ + 92€ (Erhöhung des Kindergeldes) = 262€

Du gehst anscheinend davon aus, dass der leibliche Vater als Student folgendes Einkommen hat:

1172€ (wenn er nebenbei Arbeitet) 900€ (Selbsterhalt) + 272€ (Unterhalt)

Oder

1042€ (nur Student) 770€ (Selbsterhalt) + 272€ (Unterhalt)

Der Bafög-Höchstsatz liegt bei 648€. Ich glaube du siehst das es sehr unwahrscheinlich ist das er auf diese Summen kommt. Und wenn er weniger wie die Oben genannten Einkünfte hat verringert sich auch die zu leistende Unterhaltszahlung. Dann liegt nämlich ein Mangelfall vor.
Seine Lebensgefährtin spielt bei der Unterhaltsberechnung keine Rolle.

Was möchtest Du wissen?