Lebensversicherung wird ausgezahlt - wenn man monatliche Rente wählt, kann man nochmal umstellen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wohl kaum, aber wie meistens: Fragen kostet nichts.

Es müsste sich bei der Versicherung jemand ransetzen, dieses "Restguthaben" auszurechnen.

Allerdings wird sich die Versicherung auch davor zu schützen versuchen, dass jemand, der wegen schwerer Krankheit sein Ende nahem sieht, auf diese Weise noch einen guten Schnitt für die Hinterbliebenen zu machen.

Völlig aussichtslos: Die Versicherung kalkuliert doch die Rentenzahlung so, dass das Guthaben damit erschöpft wird. Deshalb ist eine "Kündigung" mit dem Wunsch, ein Restguthaben ausgezahlt zu bekommen nicht zulässig, es sei denn, das wäre -ausnahmsweise- ausdrücklich so vereinbart. Die Frage, ob das geschehen ist, darfst Du nicht uns stellen. Du alleine verfügst über sämtliche Versicherungsunterlagen. Wenn da nichts in dieser Hinsicht steht, kannst Du Dir jede Anfrage bei der Versicherung sparen.

Was möchtest Du wissen?