Lebensversicherung kündigen???

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die Police ist NICHT beitragsfrei!! Stattdessen zahlt der Versicherer die Beiträge - und genau das ist der Grund, keinesfalls die Police zu kündigen. Wenn es beispielsweise eine Term-Fix-Police war, wovon ich ausgehe, könnte eine Kündigung durch dich sogar ausgeschlossen sein, weil du gar nicht der Versicherungsnehmer bist. Sondern -nur- die "Begünstigte Person im Erlebensfall".

Bedenke: Es gibt IMMER einen Weg.

Keine Ahnung was Term-Fix ist???Ich wollte damals gleich kündigen und das wäre gegangen aber da hätte ich natürlich richtig einbuße gemacht.Jetzt läuft sie ja noch 2 Jahre und der Rückkaufswert wäre jetzt ca.1000Euro weniger... Ich kann aus der Police nicht erkennen ob ich sie kündigen kann oder nicht.Dann werde ich wohl mal bei der Versicherung anrufen müssen.Trotzdem Vielen Dank für Deine Antwort!!!

0

Nun, statt zu kündigen (und viel Geld zu verlieren) wäre eine Alternative ein Policendarlehen. Das bedeutet, das die LV Dir ein Darlehen in der Summe der LV gibt und sich bei Fälligkeit dann den Betrag wieder holt. So verlierst Du am wenigsten Geld und erreichst auch Dein Ziel liquide zu sein. Sprich mal mit dem Versicherer über diese Option.

Danke das hört sich ja gut an...Aber geht denn das so einfach, denn wie gesagt es ist eine LV meiner verst.Mama???L.G.

0
@Claudi123

Ja, das geht. Du musst die Erbin sein und den Versicherungsschein haben. Zur Info, was Mig112 schreibt, dem stimme ich voll und ganz zu. Term fix heißt, dass eine Police bis zu einem bestimmten Stichtag läuft. Die jetzt kaputt zu machen kostet dich mehr als die 1000 Euro. Alternativ würde sich sogar ein Bankkredit mit der Police als Bürgschaft anbieten. Sprich auch mal mit der Bank.

0
@alfalfa

Ja bin die Erbin und Versicherungsschein hab ich auch.Wie gesagt ich melde mich was denn da rausgekommen ist.Natürlich möchte ich nicht so viel verlieren und muss mir dann andere Gedanken machen, das wäre auch nicht im Interresse meiner Mama gewesen.Vielen Dank hätte nicht gedacht das ich so viele Antworten bekomme.L.G.

0

Offenbar handelt es sich bei der Versicherung um eine Termfix-Versicherung. Das ist eine Kapitallebensversicherung, bei der die Todesfalleistung erst zum Ablauf ausgezahlt wird, auch dann wenn - wie in diesem Fall geschehen - die versicherte Person vorher verstirbt. Die Versicherungssumme wird also zu einem vorher festgelegten Termin ausgezahlt, daher der Name Termfix.

Und eine solche Versicherung läuft nach dem Tod der versicherten Person beitragsfrei weiter. Die Versicherung übernimmt keine Beitragszahlung, vielmehr sind die Prämien so kalkuliert, dass die Beitragszahlung genau dann endet, wenn die versichrte Person stirbt (oder das Ende erreicht ist). Bitte nicht mit der Beitragsbefreiung der Berufsunfähigkeitsversicherung verwechseln.

Ich nehme an, dass Deine Mutter Vertragspartnerin der Versicherung war; sie hätte jederzeit kündigen können. Du als Begünstigste kannst das nicht. Erfahrungsgemäß zeigen sich die Versicherungen jedoch kulant und zahlen die Leistung aus, weil die Erben eigentlich nie auf das Geld warten wollen. Allerdings wirst Du nicht die volle Leistung bekommen, sondern nur einen abgezinsten Betrag.

Also, frage bei der Versicherung an, ob sie bereit ist, die Versicherungssumme vorzeitig auszuzahlen und was Du dann kriegen würdest.

Nett, dein langer Text und doch tlw. Blödsinn!!

"Die Term-Fix-Versicherung (auch Versicherung zu festem Termin) ist eine Form der kapitalbildenen Lebensversicherung, bei der die versicherte Leistung erst bei Ablauf des Vertrages erbracht wird, und zwar unabhängig davon, ob die versicherte Person zu dem Zeitpunkt noch lebt. Stirbt die versicherte Person vorher, übernimmt der Versicherer die Beitragszahlung. Der Auszahlungszeitpunkt steht im Vorfeld fest („term-fix“)."

Quelle: Wikipedia

0
@mig112

Hi Du hattest Recht, habe bei der Versicherung angerufen. Ich kann nicht kündigen, ich habe zwar das alleinige Bezugsrecht, aber Rechte habe ich keine ich muss bis zum Ablauf der Versicherung warten und dann wird alles ausgezahlt:ich danke trotzdem allen...

0

Estmal Danke, habe natürlich gleich heute versucht bei der Versicherung anzurufen...kein Erfolg, werde es morgen noch einmal versuchen und Euch dann auch informieren was da raus gekommen ist!!!Es ist zwar alles einleuchtend aber doch ganz schön verwirrend wenn man gar keine Ahnung hat(ich)L.G.

0

Wenn Deine Mutter die versicherte Person ist, wurde eine Todesfalleistung fällig. Wenn Deine Mutter lediglich Versicherungsnehmerin war, ist der oder die Erben neuer Versicherungsnehmer. Wenn Du Alleinerbin bist also Du. Dann kannst Du kündigen oder eine Policendarlehen nehmen.

Danke für die Antwort , aber wie funktioniert ein Policendarlehen?Das ist doch bestimmt mit hohen Zinsen verbunden oder liege ich da falsch?

0

War Ihre Mutter die Versicherungsnehmerin, dann sind die Erben als neuer Versicherungsneher eingetreten, also vermutlich Sie. Dann haben Sie scheinabr den Vertrags beitragsfrei gestellt und können diesen dann jetzt auch jederzeit kündigen!

Oder aber es handelt sich (wie bereits mehrfach geschrieben) um eine Termfix Versicherung. Dann kommt die Auszahlung (unabhängig vom Todeszeitpunkt) zu einem bestimmten Termin. War Ihre Mutter jedoch die Versicherungsnehmerin, dann läuft die Police einfach weiter bis Vertragsende.

Eine vorzeitige Kündigung dürfte möglich sein – eigenständig geht dies nicht ohne Verluste. Es ist daher ratsam, Profis hinzuziehen und die Police professionell kündigen zu lassen.

Verstehe ich Dich so, dass das die LV der verstorbenen Mutter ist? Dann ist der Versicherungsfall mit deren Tod doch eingetreten. Hast Du das etwa nicht gemeldet?

Doch habe ich, musste auch Sterbeurkunde und Personalausweis kopie hin schicken, die Versicherung läuft Beitragsfrei bis 2014 weiter und wird dann mit Überschussbeteiligung ausgezahlt.Ich möchte sie aber vorher kündigen wenn das geht???

0

Was möchtest Du wissen?