Lebensversicherung auf Gattin abgeschlossen, dann Scheidung

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das einzige was durch die Scheidung passiert, ist dass die Erbfolge geändert wird, richtig?

Falsch- da passiert noch einiges mehr.

Aber du hast Recht: Wenn du die Begünstigung nicht änderst- bleibt deine ExFrau weiterhin die Begünstigte deiner LV.

Luhukay: Nach Scheidungen - besser noch vor drohenden Scheidungen - wird die Änderung des Bezugsrechts oftmals vergessen mit den bekannten Folgen. Also "Bezugsrechtsänderung zur LV Nr. xxx. Ab sofort gilt nicht mehr Frau Eva Maria Edelstein als Bezugsberechtigte, sondern Frau Franziska Bleibtreu, geboren am 2. Jan. 1985 in Mainz, derzeit wohnhaft in Mainz, Sonnenalle x. Ich bitte um Bestätigung".

Das einzige was durch die Scheidung passiert, ist dass die Erbfolge geändert wird, richtig?

Bereits mit Scheidungsantrag verlören die Ehegatten ihre Ebrechtsansprüche am Nachlass des verstorbenen Ehepartners.

Wenn man es nicht aktiv ändert ist die Ex-Frau immer noch die Begünstigte?

Korrekt: Bis zum Widerruf oder einer Neuverfügung wäre das Bezugsrecht unverändert, da es auf die Person bezogen wäre. Selbst ein Bezugsrecht auf "meine (Ehe-)Frau" meint immer die (Ehe-)Frau, die es im Zeitpubkt der Vertragsschlusses war :-O

Durch die Scheidung verändert sich nichts in der Lebensversicherung, oder?

Das käme darauf an, wer darin Versicherungsnehmer (VN) und wer versicherte Person wäre.

Schliesst M auf das Leben von F eine Versicherung ab , bekäme M ohne anderslautendes Bezugsrecht im Leistungsfall (F stirbt) als VN Versicherungssumme ausbezahlt. Oder seine Erben, wenn der Versicherungsfall nach dessen Tod einträte.

G imager761

Was möchtest Du wissen?