Lebensmittelpunkt in Österreich und Deutschland, Arbeit in Deutschland, Österreich und Schweiz, wie richtig Lohnsteuer berechnen?

1 Antwort

1. Das Ding heißt nicht Lohnsteuerjahresausgleich, sondern Einkommensteuererklärung.

2. Du berechnest nichts, das macht das Finanzamt.

3. Du gibst eine Einkommensteuererklärung in D für unbeschränkt Steuerpflichtige ab, der deutsche Bruttoarbeitslohn wird ganz normal eingetragen

4. Die ausl. Einkünfte trägst du ein auf Seite 4 des Hauptvordrucks (=Mantelbogen) in der Zeile "nur bei zeitweise unbeschränkter Steuerpflicht

5. Einkünfte = Bruttoeinnahmen abzgl. Werbungskosten, das musst du dir bei 4. selber errechnen, nach deutschen Vorschriften

Fragen zu Grenzgänger Österreich Deutschland

Hallo!

Ich finde leider im Internet oder hier keine konkreten Angaben. Zum Sachverhalt: Ich bin Österreicher der in Deutschland wohnt (Lebensmittelpunkt) aber noch in Österreich arbeitet. Die Entfernung ist jeweils unter den 30 km = Grenzgänger.

Meine Fragen: Wenn ich die Bescheinigung des Deutschen Finanzamtes abgegeben habe, was für Kosten kommen dann auf mich zu? Laut Recherche wird die Sozialversicherung weiterhin vom Österreichischen Arbeitgeber über den Lohn geregelt und ich bekomme sozusagen Lohn+Österreichische Lohnsteuer die ich in Deutschland vierteljährlich abführen muss.

Frage 1: Wieviel mehr kostet mich der Spass? (Ist die Lohnsteuer in GER höher oder niedriger/Muss ich noch andere Dinge dort abführen/Kann jemand sagen was er dadurch mehr/weniger bezahlen muss) Frage 2: Muss ich noch zusätzlich sowas wie eine Deutsche Sozialversicherung bezahlen? Wenn ja wie läuft das?

Bitte keine Paragraphen!

Danke und Lg Tom

...zur Frage

Hauptwohnsitz in Österreich - auch Wohnung und auch Einnahmen in Deutschland

Mein Hauptwohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt ist in Wien. Ich habe auch ein Wohnrecht in Deutschland und Mieteinnahmen in Deutschland - bin ich dann beschränkt steuerpflichtig in Deutschland oder unbeschränkt?

...zur Frage

Lohnsteuer nachträglich anmelden: Wie? - Was kommt auf mich zu?

Guten Tag,

ich habe Anfang des Jahres die Möglichkeit erhalten ein Praktikum über 3Monate (Januar, Feb. März) als Grenzgänger in der Schweiz zu und diese genutzt.

Auf meinen Wunsch hin das Praktikum um 2 Monate zu verlängern, erhielt ich direkt eine Genehmigung bis Ende August, dieses Mal offiziell als Mitarbeiter, bei gleichbleibender Tätigkeit. (Gedacht war, dass ich Anfang /Mitte Juni ins Ausland gehe)

Da ich mich jedoch für eine Ausbildung in eben diesem Betrieb interessiert habe und im Juni auch danach gefragt habe, habe ich bis dato quasi durchgearbeitet.

Quellsteuern, Arbeitsunfähigkeit sversicherung etc. wurden in der Schweiz abgeführt, jedoch nicht die wahrscheinlich fälligen Lohnsteuern in De, auch wenn diese nach Abzug Quellsteuer sehr gering ausfallen werden nicht.

Um Probleme in Zukunft zu vermeiden möchte ich diese gerne Anmelden.

Wie mache ich das genau? (Örtliches Finanzamt.., aber mit speziellem Formular?)

Was kommt auf mich zu?

Wäre das Unternehmen auch verpflichtet gewesen die Lohnsteuern anzumelden, obwohl ja nicht abzusehen war, dass ich diese abtreten muss? Möchte dort keine Schwierigkeiten auslösen

Mit freundlichen Grüßen, und vielen Dank, S

...zur Frage

Im September nach Österreich gezogen, davor Deutschland, wo Steuern zahlen?

Sehr geehrte Comunity,

Ich bin seit Mitte Juli 2010 in Österreich gemeldet. Mein Vertrag in Deutschland ist Mitte August 2010 ausgelaufen. Seit September 2010 arbeite ich jetzt in Österreich. Wo muss ich meine Steuererklärung abgeben?

Oder teilt man in solch einem Fall die Steuererklärung und macht für jedes Land eine?

Vielen Dank und viele Grüße Stefan

...zur Frage

Steuervorteil Österreich/Deutschland?

Hallo,

ich fange zum 1.1.2018 als Deutscher eine Arbeitsstelle in Österreich an (unverheiratet und ohne Kinder, sowie Gehalt > 80.000€). Mein Lebensmittelpunkt bleib aber Deutschland im Ruhrgebiet 650km von der Arbeitsstelle entfernt (jede Woche Heimfahrt). Der Arbeitsplatz ist in Tirol. Meine Frage nun. Was ist steuerlich günstiger einen Zweitwohnsitz in Deutschland (Nähe Grenze) anmelden und jeden Tag pendeln oder aber Wohnsitz in Österreich.

...zur Frage

Lebensmittelpunkt bei Arbeitsvertrag im Ausland

Hallo, ich habe im kompletten Jahr 2012 im Ausland (EU) gearbeitet, hatte im ausländischen Unternehmen einen Arbeitsvertrag, Habe dort in Miete gelebt. Jedoch ist meine Ehefrau, die ich Ende 2011 geheiratet habe, in meine bis dato leerstehende Wohnung in Deutschland gezogen. Nun geht mein Finanzamt davon aus, dass mein Lebensmittelpunkt in Deutschland sich befand und somit Steuern für meine 24 Tage Aufenthalt in Deutschland zu bezahlen sind. Offensichtlich steht und fällt diese Einschätzung mit meinem Lebensmittelpunkt. Was kann ich tun? P.S. ich habe mein gesamtes Einkommen im Ausland bereits versteuert

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?