Leben und mit deutscher Steuernummer arbeiten als Freiberufler in Frankreich?

2 Antworten

  1. DEin Wohnsitz liegt in Frankreich, damit bist Du dort unbeschränkt einkommensteuerpflichtig.
  2. Du hast in Deutschland keinen Wohnsitz und bist hier nicht unbeschränkt einkommensteuerpflichtig.
  3. Wenn Du in Deutschland Einkünfte erzielen würdest, wärst Du hier beschränkt einkommensteuerpflichtig.
  4. Für Deine Tätigkeit hast Du aber keine Betriebsstätte in Deutshcland, somit entfällt 3.
  5. Ob Du die Tätigkeit in Frankreich speziell anmelden musst, entzieht sich meiner Kenntnis, denn französische Mandanten berate ich grundsätzlich nicht.
  6. Allerdings kann ich Dir sagen, dass Du die Rechnung an das deutsche Unternehmen ohne Umsatzsteuer ausstellen musst, wenn der deutsche Kunde Dir seine USt-ID gibt.
  7. Für die Einkommensteuer wird man von Dir auch in Frankreich eine Gewinnermittlung erwarten.
Woher ich das weiß:
Berufserfahrung

Du willst Dich also mit den dortigen Behörden anlegen !

Kann ein chinesisches Unternehmen die Einfuhrumatzsteuer als Vorsteuer abziehen?

Ein chinesisches Unternehmen exportiert Ware nach Deutschland. Die Ware wird in Deutschland an deutsche Kunden veräußert. Das chinesische Unternehmen muss eine Mehrwertsteuer erheben und diese als Umsatzsteuer an den deutschen Fiskus umleiten. Beim Import der Ware musste das chinesische Unternehmen bereits Einfuhrumsatzsteuer zahlen. Kann das chinesische Unternehmen die Einfuhrumsatzsteuer als Vorsteuer abziehen, sodass es letztlich nur die Umsatzsteuer auf die Warenverkäufe bezahlen muss oder sieht sich das chinesische Unternehmen mit einer Doppelbelastung konfrontiert, weil es zusätzlich zur Mehrwertsteuer auch die Einfuhrumsatzsteuer bezahlen muss? Mir ist bewusst, dass ein deutsches Unternehmen beim Warenimport die EUS als Vorsteuer abziehen kann. Obiges Szenario ist leider komplett anders.

...zur Frage

Selbständig arbeiten in der Schweiz

Hallo!

Ich bin seit kurzem wohnhaft in der Schweiz und habe jetzt meinen ersten Auftrag als selbständige Kamerafrau. Muss ich mich bei einem Amt vgl. unserem deutschen Finanzamt anmelden und eine Steuernummer beantragen? Und wenn ich dem Auftraggeber eine Rechnung schreibe, muss ich dann die Mehrwertsteuer ausweisen und in welcher Höhe falls ja?

Dankeschön!

...zur Frage

Lohnt es sich in Konsumgüter-Unternehmen zu investieren, z.B. Beiersdorf?

Ich habe gehört, dass Beiersdorf letztes Jahr zum ersten Mal in den Deutschen Aktienindex aufgenommen wurde. Lohnt es sich in diesen Aktienwert zu investieren? Der Tochter von Beiersdorf, Florena, werden ja auch Rekordumsätze hervorgesagt.

...zur Frage

Wohnsitz un Firma im Ausland: Meine Bank fragt nach Steuernummer für den CRS?

Ich wohne und arbeite seit mehreren Jahren in China und habe kürzlich eine eigene Firma in Hongkong gegründet. In Deutschland habe ich meinen Wohnsitz abgemeldet und ich halte mich privat und geschäftlich überwiegend in China auf. Mein deutsches Bankkonto ist jedoch weiterhin aktiv und ich überweise dort auch einen Teil meiner Einkünfte aus der Firma in Hongkong.

Im Rahmen der CRS-Abfrage habe ich meiner deutschen Bank zunächst mitgeteilt, dass ich mich aktuell in China aufhalte. Nun fragt mich die Bank nach meiner Tax Identification Number (TIN). In Hong Kong habe ich aber bisher noch keine private Steuernummer erhalten (nur eine Steuernummer meiner Firma) und in China bin ich seit meinem letzten Beschäftigungsverhältnis nicht mehr steuerlich registriert. Zudem stellt Hong Kong keine TIN aus. Welche Angaben sollte ich nun bei meiner Bank manchen?

...zur Frage

Deutscher Kreditservice?

Nachdem ich deren TV-Werbung gesehen habe. wollte ich mir mal die Seite des Deutschen Kreditservice anschauen, um nach Finanzierungsangeboten zu schauen. Bei Aufruf der Seite erscheint eine Warnung. Hat jemand schon Erfahrungen mit denen und sind die seriös?

...zur Frage

Südafrikanischer Wohnsitz - deutsches & südafrikanisches Einkommen - Versteuerung, Gewerbeschein

Hallo miteinander,

ich bin wohnhaft in Südafrika und arbeite seit letztem Jahr als Freelancer in der Dokumentenbearbeitung/Übersetzungen für deutsche und südafrikanische Firmen. Außerdem habe ich Zinseinkommen in D und SA. Es haben sich bei mir ein paar Fragen aufgetan:

1) Benötige ich einen Gewerbeschein in D?

2) Was ist mit der Umsatzsteuer in D? Kann ich auf meinen Rechnungen vermerken, dass die Umsatzsteuer von den deutschen Firmen abgeführt wird oder wie mache ich das?

3) Es besteht ein Doppelbesteuerungsabkommen zwischen SA und D. Soweit ich das verstanden habe, heißt das, dass ich meine Einkünfte alle in SA versteuern muss. Das heißt, eine Steuererklärung in SA genügt. Ist das richtig?

4) Macht es einen Unterschied, ob meine Einkünfte auf ein deutsches oder südafrikanisches Konto gezahlt werden? Einen Teil meiner deutschen Einkünfte will ich auf dem deutschen Konto lassen. Wenn ich dann in Südafrika aber die Steuererklärung mache, frage ich mich, welchen Währungskurs man dann wählt. Wähl ich mir den einfach aus?

Ich wäre euch sehr dankbar, wenn ihr mir helft. Danke jetzt schon mal und viele Grüße aud der Ferne cucu

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?