Lebe getrennt vom Ehemann. Er hat Rente, ich arbeite Vollzeit, läuft der Versorgungsausgleich noch?

1 Antwort

Es ist zwar möglich, getrennt zu leben, ohne sich scheiden zu lassen. Doch gerade unter dem Gesichtspunkt der Kosten ist das nicht zu empfehlen, denn wenn es später doch zur Scheidung kommt, können sich dadurch finanzielle Nachteile beim Zugewinnausgleich ergeben.

Der für die Berechnung des Zugewinnausgleichs relevante Stichtag ist nicht der Tag der Trennung, sondern der Tag des Zugangs des Scheidungsantrages.

Daher werden auch alle in der Zeit, in der beide Partner getrennt lebten und noch kein Scheidungsantrag gestellt wurde, angefallenen vermögensbildenden Einkünfte mit in den Zugewinnausgleich einbezogen. Ähnliches gilt für den Versorgungsausgleich.

http://www.flegl-rechtsanwaelte.de/rechtstipps/familienrecht-tipps/zehn-haeufige-irrtuemer-ueber-ehe-scheidung-und-unterhalt#sthash.cWb5nDiY.dpuf

Beim Versorgungsausgleich werden die Ansprüche die das Paar während der Ehezeit erworben hat, miteinander verglichen und ausgeglichen. Es ist also schon so, daß der Versorgungsausgleich weiter läuft, er ist ja schon Rentner, seine Versorgung wächst nicht mehr , ab Du baust duch Deine Beschäftigung weiter Rentenansprüche auf, die dann ausgeglichen würden. Dabei ist es sozusagen egal, ob Dein Ehemann aus alten Zeiten schon höhere Versorgungsansprüche hat, es geht nur um die Ehezeit mit Dir. Es gibt aber wohl die Möglichkeit hier beim Notar vertraglich zu vereinbaren, daß die weiteren Rentenansprüche von Dir nun nicht mehr in den Versorgungsausgleich einfließen sollen.

Will natürlich meine Rentenansprüche nicht verlieren.

wenn ihr euch einig seid - lebt getrennt bis dass der Tod euch scheidet ...... (Das ist mein Rat)

Wenn ihr beide Rentner seid bei einer Scheidung und er die bessere Versorgung hat - warum solltest du "was abgeben" müssen? Kann ich mir nicht vorstellen.....

binsteglitz: ich denke der Versorgungsausgleich läuft weiter, da sie noch arbeitet und Ansprüch in der Rente aufbaut...

0
@Rentenfrau

@Rentenfrau - ja klar der wird weiter laufen - aber wenn er die bessere Versorgung hat wie die Fragestellerin schreibt......

Ist ja auch nur eine Vermutung dass sie nix abgeben muss im Falle einer Scheidung.....

;-)))

0

Was möchtest Du wissen?