Leasing-Gebühren und Kfz-Versicherung von der Steuer absetzen?

2 Antworten

Es kommt daruf an wie groß die Betriebliche Nutzung ist. Wenn der wagen zum größeren Teil betieblich genutz wird, sind alle Kosten in der Buchführung zu erfassen. Für die privaten Fahrten sind dann 1 % des Neuwerts des wagens als Privatentahme für die Private Nutzung zu buchen. Also für einen Wagen der einen Neupreis von 20.000,- Euro hat monatlich 200,- Euro.

Wenn das führen eines Fahrtenbuches einen geringen betrieblichen anteil ergibt, werden nur die betrieblich veranlaßten Kostenteile in die Buchaltung eingebracht.

Wenn Dein Freund den Wagen als Geschäftsfahrzeug nutzt, ist das möglich. Es kann allerdings sein, dass das Finanzamt auf Führung eines Fahrtenbuches besteht, damit die Firmennotwendigkeit dokumentiert wird.

Anzahlung für Leasing-Kfz bei Betriebsvermögen

Status Freiberufler, der einen Pkw leasen will. Der Pkw ist im Betriebsvermögen.

Wie werden Anzahlungen verbucht? Dass die monatlichen Leainggebühren in den Aufwand/ die Betriebskosten gehen, ist mir bekannt. Aber wie ist das bei einer möglichen Anzahlung? Kann man diese sofort in die Kosten nehmen zu 100%? Oder werden die auf die Laufzeit des Leasingvertrages verteilt?

...zur Frage

Wovon hängen Autoversicherung und KfZ-Steuer ab?

Kurze Frage bzgl. Autokauf für meinen Neffen: Er hat vor, sich bald sein erstes Auto zu kaufen. Jetzt wollte er wissen, wovon die Autoversicherung und die KfZ-Steuer genau abhängen? Größe des Autos oder Art des Autos oder PS,....? Welche Faktoren sind hierfür maßgebend?

...zur Frage

VW Leasing als Arbeitnehmer mit geringen Einkünften aus selbstständiger Tätigkeit?

Hallo zusammen,

der VW Konzern bietet anscheinend für seine Fahrzeuge bei lediglich einem Euro Umsatz aus selbständiger Tätigkeit schon das gewerbliche Leasing an. ..ein Kollege hat gerade einen Skoda Octavia RS bestellt.

Folgendes Bsp:

Einkommen aus nicht selbständiger Tätigkeit: 50.000€ Einkommen aus selbständiger Tätigkeit: 3000€

Fahrzeugpreis: 37000 brutto / 29000 netto (gewerbl. Leasing)

Darüberhinaus wird das Fahrzeug zu etwa 95% privat und den Arbeitswegen zur nichtselbständigen Tätigkeit genutzt und nur zu 5% für die selbständige Nutzung.

Für mich ist das absolutes Neuland und ich kann mir nicht recht vorstellen, dass der Fiskus sich diese Steuer entgehen lässt. Das Attraktive daran ist, dass man 3 Jahre für 300€/Monat bei 27.500km Laufleistung/p.a. inkl aller Wartungen und Garantie für den gesamten Leasingzeitraum ein Fahrzeug zur überwiegend privaten Nutzung hätte.

Wo ist der Haken? Wie steht es um die steuerlichen Folgen?

Vielen Dank an alle Schreiber im Voraus!

...zur Frage

Kann man bei Selbständigkeit als Webdesigner mit Nebenjob (in Teilzeit) einen Firmenwagen absetzen?

Ich habe eine Frage ein Freund ist nebenbei Selbständig als Webdesigner und hat aber auch noch einen Job als Arbeiter in Teilzeit.

Kann er ein KFZ leasen und die Kosten absetzen als Selbständiger

Oder als Arbeitnehmer sonst absetzen?

Bei seiner Selbständigkeit macht er keine direkten Fahrten zu Kunden oder sowas.

...zur Frage

Ist Leasing steuerlich vorteilhaft wenn man selbstständig tätig ist?

Hallo,

ein Freund von mir möchte sich selbstständig machen und zwar im Gastronomiebereich. Dafür braucht er natürlich das richtige Equipment. Die Frage ist jetzt ob es nicht klüger wäre diese ganzen Dinge zu leasen als direkt zu kaufen... beide Varianten sind von der Steuer doch absetzbar, oder?!?!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?